KURZBAUER: NEUE BUCHHALTUNGSAGENTUR - EIN WICHTIGER SCHRITT FÜR EINE MODERNE, ZEITGEMÄSSE VERWALTUNGSREFORM!

Wien, 25. März 2004 (ÖVP-PK) ÖVP-Abg. Johann Kurzbauer machte heute, Donnerstag, in seinem Debattenbeitrag im Nationalrat zum Tagesordnungspunkt Buchhaltungsagenturgesetz darauf aufmerksam, dass seit dem Antritt der Bundesregierung Schüssel I im Jahr 2000 eine Vielzahl von wichtigen Reformen umgesetzt wurde. "Im Zuge der Budgetkonsolidierung ist es in den letzten Jahren gelungen, die Ausgaben des Bundes im Verwaltungsbereich erfreulicherweise zu reduzieren. Ein weiterer Schritt einer nachhaltigen Verwaltungsreform ist die Einführung einer neuen Buchhaltungsagentur. Mit diesem Projekt werden die 32 einzelnen Buchhaltungen des Bundes zusammengeführt." ****

Die Neuorganisation eines einheitlichen Rechnungswesens, welche in der Rechtsform einer Anstalt des öffentlichen Rechts geführt werden soll, bringe viele Vorteile, so Kurzbauer weiter:

  • Personalverrechnung, Rechnungswesen, Controlling, Marketing und Personalmanagement werden von einer Stelle organisiert;
  • Durch Synergieeffekte entsteht bis zum Jahr 2006 ein Einsparungspotential von etwa 30 Millionen Euro;
  • Transparente und nachvollziehbare Leistungsverrechnung und vor allem Kostentransparenz.

Kurzbauer freut sich abschließend, dass mit der neuen Buchhaltungsagentur schlanke Verwaltungsstrukturen geschaffen werden. "Die ÖVP gibt gerne die Zustimmung für einen weiteren Schritt einer zeitgemäßen Verwaltungsreform!"
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0012