AK Kärnten erhöht zinsenloses Wohnbaudarlehen für Häuslbauer

Klagenfurt (OTS) - Die Arbeiterkammer Kärnten baut die Serviceleistungen für ihre Mitglieder aus und erhöht das zinsenlose Wohnbaudarlehen. Ab April werden die Darlehensbeträge um rund 30 Prozent angehoben. Das hat der Vorstand der AK in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen.

Für den Hausbau erhalten AK-Mitglieder künftig 4.800 Euro (bisher:
4.000). Für den Erwerb einer Eigentums- oder Genossenschaftswohnung kann man künftig mit 3.600 Euro rechnen (bisher: 3.200) und für die Sanierung von Wohnraum und für den Kanalanschluss beträgt das Darlehen nun 3.600 Euro (bisher: 2.400).

Besonders gefragt ist das AK-Wohnbaudarlehen für den Kanalanschluss, das die AK seit Jänner 2000 gewährt. Da die Kanalanschlussgebühren empfindlich gestiegen sind, hat die AK diesen Darlehensbetrag um 50 Prozent erhöht. Die Unterstützung wird für die Herstellung eines Kanalanschlusses oder für die Errichtung einer biologischen Kläranlage gewährt.

"Die AK reagiert mit der Anhebung des Wohnbaudarlehens auf die hohen Wohnkosten in Kärnten, die vor allem Bezieher kleiner Einkommen beträchtlich belasten", betont AK-Präsident Günther Goach.

Ein Grund für das teure Wohnen sind die stark steigenden Betriebskosten. "Mit der Erhöhung von Steuern, Gebühren und Abgaben hat die Bundesregierung auch die Tariferhöhungen bei Kanal, Müll und Wasser zu verantworten", betont Goach. Mit der Erhöhung der Darlehen leiste die Arbeiterkammer einen wichtigen Beitrag für die Wohnraumbeschaffung der Kärntner.

Anspruch auf das zinsenlose Wohnbaudarlehen haben AK-Mitglieder, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens ein Jahr Beiträge zur AK Kärnten geleistet haben. Jedes AK-Mitglied, das in einem aufrechten Dienstverhältnis ist, hat grundsätzlich einmalig Anspruch auf jede der drei Förderungsarten.

Seit der Einführung des AK-Wohnbaudarlehens im Jahr 1951 hat die Arbeiterkammer Kärnten 121 Millionen Euro an die AK-Mitglieder ausgezahlt. 55.000 zinsenlose AK-Wohnbaudarlehen wurden bisher gewährt.

Das Antragsformular für das Wohnbaudarlehen und die Formulare für die Arbeitnehmerförderung des Landes stehen auf der Website der AK unter kaernten.arbeiterkammer.at zum Download zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Kärnten
Kommunikation
Mag. Christa Maurer
Tel.: 0463/5870-238
Fax: 0463/5870-236
c.maurer@akktn.at
http://www.akktn.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKK0001