Renée Zellwegers Rezept gegen einsame Nächte

Hamburg (OTS) - Oscar-Gewinnerin Renée Zellweger hat ein Rezept gegen einsame Hotelnächte nach langen Drehtagen. "Ich lese ein Buch oder spiele Gitarre. Am liebsten Songs von den Beatles - so lange, bis sich die anderen Hotelgäste beschweren", sagt die 35-Jährige im Interview mit der Zeitschrift "TV Movie". Trotz ihres Erfolgs kann die Hollywood-Millionärin auf Extravaganzen verzichten. "Weil ich Geld habe, muss ich mich doch nicht mit Juwelen bepflastern. Ehrlich, ich bin normaler, als viele Leute denken."

Dennoch genießt Zellweger ihre Popularität. "Glücklicherweise bin ich nicht abergläubisch. Sonst hätte ich Angst, dass nach so viel Gutem etwas ganz Schlimmes passiert." Seit einem Jahr ist sie mit dem "White Stripes"-Rocker Jack White zusammen und denkt sogar an Kinder. "Welche Frau will das nicht. Ich bin sehr altmodisch und romantisch. Augenblicklich hat der Job bei mir Vorrang."

Derzeit dreht Zellweger den zweiten Teil von "Bridget Jones" -für rund 20 Millionen Dollar Gage und mit 15 Kilo Übergewicht. "Bridget flüchtet sich halt immer ins Essen, wenn's im Leben turbulent zugeht. Und ich kann die Rolle realistischer spielen, wenn ich selbst mollig bin", sagt Zellweger. Der erste Teil "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" läuft am Ostersonntag um 20.15 Uhr in der ARD.

Diese Meldung ist unter Quellenangabe TV MOVIE zur Veröffentlichung frei.

ots Originaltext: TV Movie

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion "TV Movie"
Petra Kaiser
Tel.: 0049 (0)40/3019-3667

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003