Krumbachbrücke bis Herbst mit erneuerter Fahrbahn

Landesregierung vergab Bauauftrag

Bregenz (VLK) – Die Krumbachbrücke zwischen Warth und Steeg (Tirol) erhält in den nächsten Monaten eine neue
Fahrbahnplatte. Von den veranschlagten Gesamtkosten von
480.000 Euro entfällt auf Vorarlberg ein Anteil von 235.000
Euro. Auf ihrer jünsten Sitzung hat die Landesregierung den Bauauftrag über dieses Volumen vergeben, berichtet Straßenbaureferent Landesstatthalter Dieter Egger. ****

Geplant ist, die erneuerte Brücke bis Ende September
2004 wieder für den Verkehr freizugeben. Während der
Bauarbeiten wird der Verkehr über eine einspurige
Hilfsbrücke mit Ampelregelung geführt, so Egger.

Die Krumbachbrücke stammt aus dem Jahr 1910, die
bestehende Stahlbeton-Fahrbahnplatte wurde 1952 aufgesetzt.
Die Erneuerung der Fahrbahnplatte ist aus Gründen der
Sicherheit erforderlich, nachdem anlässlich der
periodischen Brückenprüfung erhebliche Schäden festgestellt wurden. Landesstatthalter Egger: "Gerade für unsere alpinen Regionen sind sichere Straßenverbindungen lebenswichtig.
Dem guten Zustand der Straßen und Straßenbauwerke kommt
deshalb große Bedeutung zu. "
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002