Nina Proll und Hannes Kartnig zu Gast bei Christian Clerici

"Wahre Freunde" am 26. März: Amüsanter Wettstreit in ORF 1

Wien (OTS) - Bis zu 660.000 Zuschauer waren dabei, als vergangenen Freitag Barbara Karlich und DJ Ötzi dem neuen ORF-Unterhaltungsformat "Wahre Freunde" zu einem geglückten Start verhalfen. Christian Clerici präsentiert die witzige Freundschafts-Show, bei der die Promis auch höchst Interessantes über ihre "wahren Freunde" erfuhren. Nina Proll und Hannes Kartnig sind nun die Stars der zweiten Ausgabe von "Wahre Freunde" am Freitag, dem 26. März 2004, um 21.15 Uhr in ORF 1.

Nina Proll, Adriana Zartl und Caroline Frank: Gute Freundinnen sind sie seit ihrer gemeinsamen Musicalausbildung. Auf den Brettern, die die Welt bedeuten, haben sich nicht nur die gefeierte "Barbarella", sondern auch ihre Freundinnen etabliert. Doch als Freundinnen zu dritt im Fernsehen aufgetreten sind sie noch nie.

Ihre Gegenspieler sind der Präsident des Fußballklubs Sturm Graz, Hannes Kartnig, und dessen beste Freunde, der pensionierte Bauingenieur Walter Moriggl und der Sportanwalt Dr. Christian Flick. Sie sind seit vielen Jahren befreundet, Kartnig und Moriggl sogar schon seit vier Jahrzehnten. Dass sie gemeinsam lachen können, selbst dann, wenn einer den anderen wegen dessen Leibesfülle als "Kugelfisch" neckt, gehört zu den Grundfesten ihrer engen Freundschaft. "Darum geht es doch in einer Freundschaft, dass man gemeinsam Spaß haben kann", ist Hannes Kartnig überzeugt, und genau das schätzt er auch an seinen beiden Freunden Walter und Christian. "Und dass man auch zueinander steht, wenn es einmal hart auf hart kommt."

Hart auf hart kommt es bei "Wahre Freunde" am Freitag, dem 26. März, nicht. Vielmehr geht es darum, in kurzweiligen und spannenden Spielrunden möglichst viele Punkte zu sammeln, denn dem Dreierteam mit den meisten Punkten winkt ein gemeinsamer Abenteuerurlaub. Ganz nebenbei hören die Zuseher allerlei launige Geschichten und Anekdoten über die Prominenten und erfahren, was diese Freundschaft ausmacht. Bei Nina, Caroline und Adriana steht - ebenso wie beim gegnerischen Dreierteam - der gemeinsame Humor ganz oben auf der Liste der Eigenschaften, die sie aneinander mögen. Darüber hinaus schätzt Caroline an Nina, "dass sie offen und ehrlich und sehr geradeheraus ist".

Auch in den weiteren vier Folgen der amüsanten Show, die jeweils Freitag um 21.15 Uhr in ORF 1 zu sehen sind, liefern sich pro Sendung zwei österreichische Prominente einen freundschaftlichen Wettstreit. Unterstützt werden die Teams, die vor Publikum im Studio agieren, von einer Live-Band mit "song.null.vier"-Teilnehmer Rob Davis und "Starmania"-Finalistin Rebecca Freidinger. In der nächsten Folge am Freitag, dem 2. April, treten Martina Rupp und Armin Assinger gegeneinander an. Christian Clerici, der charmante Präsentator der Game-Show, ist am Freitag, dem 26. März, um 13.15 Uhr in "Frisch gekocht ist halb gewonnen" in ORF 2 und am Freitag, dem 2. April, um 23.05 Uhr im Talk "Bei Stöckl", ebenfalls in ORF 2, zu Gast.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005