Spitzenergebnis für die Jubiläumssternsingeraktion 2004 - BILD/ANHANG

Wien (OTS) - Zum 50. Mal zogen die Sternsinger heuer von Tür zu Tür: Die ÖsterreicherInnen beschenkten die Jubiläumskönige reichlich:
12.508.810,12 Euro haben die 90.000 Sternsinger der Katholischen Jungschar für notleidende Menschen in der "Dritten Welt" ersungen. Damit konnte das Sensationsergebnis vom Vorjahr um 4,1 % gesteigert werden.

Sternsingen: 90.000 Kinder - unterwegs mit dem Segen von Papst

Johannes Paul II. Zum Sternsingerjubiläum besuchte eine Sternsingergruppe aus Salzburg den Heiligen Vater und brachte Grüße mit: "Nach wie vor herrschen heute in vielen Teilen der Welt Krieg, Unterdrückung, Gewalt und Hass. Gerade deshalb ist es Aufgabe der Kirch,e sich für den Frieden als Werk der Gerechtigkeit einzusetzen. Mögen die Sternsinger stets Künder der christlichen Nächstenliebe und Solidarität sein, sowie zu Boten des Friedens für Österreich, Europa und die ganze Welt werden."

Sternsingen: Unterwegs für Friede und Gerechtigkeit

Unzählige Menschen in Ländern der "Dritten Welt" leben unter schwierigsten Bedingungen. Ausgebeutet und ihrer Rechte beraubt, werden sie an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Damit finden sich die Sternsinger nicht ab. Sie singen für eine gerechtere Welt, eine Welt ohne Hunger und Elend - 2004 unter anderem schwerpunktmäßig für:

  • Brasilien: Die Abholzung der Regenwälder Amazoniens bedroht auch
  • Zuruahá-Indios. Sternsinger unterstützen die Zuruahá im Kampf gegen das Megaprojekt eines malaysischen Holzkonzerns.
  • Indien: In Kanchipuram müssen 20.000 Kinder in den Seidenwebereien schwer arbeiten. Die Organisation RIDE betreut die Kinder und kämpft gegen ihre Ausbeutung.
  • Uganda: Kasana Luweero ist eine der ärmsten Gegenden des Landes. Das diözesane Team der Katholischen Kirche sichert die nachhaltige Entwicklung für die Menschen in der Region.

In den vergangenen 50 Jahren konnten mit rund 222 Mio. Euro mehr als 10.000 Hilfsprojekte unterstützt werden. "Unsere Hilfe steht 'unter gutem Stern', weil unsere Partnerinnen und Partner in der 'Dritten Welt' ihre Sache selbst aktiv in die Hand nehmen und sich für Veränderungen einsetzen. Die Sternsinger unterstützen sie dabei:
Solange unsere Kinder vor den Schrecken der Welt nicht resignieren, sondern gegen Ungerechtigkeit und Armut ankämpfen, können wir getrost in die Zukunft schauen." freut sich Geschäftsführer Mag. Christoph Gleirscher auf die nächsten 50 Jahre unter gutem Stern.

Anhänge zu dieser Meldung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dreikönigsaktion
Christian Herret
Tel. 01/481 09 91-41
Mobiltel.: 0676/88 011 - 1071
herret@dka.at
http://www.sternsingen.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004