Kinder gut "von einer Hand in die andere" begleiten

Übergang vom Elternhaus in die Welt des Lernens soll bestmöglich gefördert werden

Bregenz (VLK) - Ein möglichst reibungsloser Übergang vom Elternhaus in den Kindergarten und in die Schule ist die beste Grundlage für alle späteren Bildungsschritte eines Kindes. Deshalb misst die Landesregierung der Schnittstellen-Thematik besondere Bedeutung bei, betonten Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrat Siegi Stemer heute, Dienstag, im Pressefoyer. Es gibt eine neue Broschüre für Eltern sowie eine gemeinsame Info-Tagung für Kindergarten- und Schulleiterinnen und -leiter.
In Vorarlberg gibt es ein gut ausgebautes Kindergartennetz, so LH Sausgruber: "Jedem Vier- und Fünfjährigen kann ein Platz angeboten werden. Derzeit besuchen knapp 9.000 Kinder im Ländle einen Kindergarten." Durch die Geburtenrückgänge können vermehrt Dreijährige aufgenommen werden. In enger Zusammenarbeit von Land und Gemeinden werden die Öffnungszeiten zunehmend flexibler.

Den Entwicklungsschritten im Kindergarten kommt laut Landesrat Stemer besondere Bedeutung zu, da ein enorm hohes Lernpotenzial gegeben ist. "Die Förderung der Lernfähigkeit und -bereitschaft ist in diesem Alter sehr wichtig, denn hier wird die Basis für das lebenslange Lernen gelegt."

Damit der Übergang "von einer Hand in die andere" fließend erfolgt, arbeiten Kindergärten und Schulen eng zusammen. So werden Besuche von Kindergärtlern in der Schule bzw. von Schulkindern im Kindergarten organisiert. Wichtig ist auch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. Elternabende, Informationen und Gespräche fördern den Austausch und ermöglichen es, gemeinsam das Beste für jedes Kind zu tun.

Um über dieses Thema umfassend zu informieren, gibt es eine neue Broschüre die laut Kindergarteninspektorin Margot Thoma allen Eltern bei der Kindergarteneinschreibung ihres Kindes überreicht wird. Und morgen, Mittwoch, 24. März 2004, 17.00 Uhr, findet an der Kulturbühne AmBach in Götzis eine gemeinsame Tagung von Kindergarten- und Volksschulleiterinnen und -leitern unter dem Titel "Gut begleitet vom Kindergarten in die Schule" statt.
(gw/tm)

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009