Barnet: Aus für Bebauung der U1-Endstelle Leopoldau großer FPÖ- Erfolg

FPÖ wird Drüberfahr-Methoden der sozialistischen Stadtverwaltung weiterhin schonungslos aufzeigen

Wien, 2004-03-23 (fpd) – Als „großen Erfolg der FPÖ“ bezeichnete heute der Wiener FPÖ-Gemeinderat Günther Barnet das endgültige Aus für die geplante Bebauung der U1-Endstelle Leopoldau. „Ursprünglich hätte ohne gültige Baugenehmigung und Flächenwidmung den Bewohnern der Nordrandsiedlung ein riesiger Betonklotz vor die Nase gesetzt werden sollen. Der massive Druck der Freiheitlichen hat jedoch das Einlenken der Wiener Linien und der SPÖ bewirkt“.

„Wir Freiheitlichen werden jedenfalls weiterhin die Drüberfahr-Methoden der sozialistischen Stadtverwaltung über die Interessen der Bevölkerung schonungslos aufzeigen und bekämpfen, damit die Rechte der Bevölkerung gewahrt bleiben“, so Barnet abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001