Höchste Auszeichnung der Slowakischen Handels- und Industriekammer für Jochen Bottermann, Vorstandsmitglied der BAWAG P.S.K.Gruppe

Wien (OTS) - Die Slowakische Handels- und Industriekammer (SOPK)
hat beschlossen, die Goldene Medaille der SOPK für das Jahr 2003 dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats von ISTROBANKA Herrn Jochen Bottermann zu verleihen. Es handelt sich um die höchste Auszeichnung, die der Vorstand der Slowakischen Handels- und Industriekammer alljährlich ausländischen Partnern für außerordentliche Verdienste bei der Entwicklung der wirtschaftlichen und Handelszusammenarbeit mit der Slowakischen Republik verleiht.

Slowakische Handels- und Industriekammer (SOPK)

Die SOPK ist im Jahre 1992 als eine auf den Schutz und die Unterstützung der Unternehmenstätigkeit der Slowakischen Republik ausgerichtete öffentlich-rechtliche Institution entstanden. Sie hat an die reichen Erfahrungen aus der Tätigkeit der Handels- und Industriekammern in der Slowakei angeknüpft, deren Geschichte bis in die Hälfte des 19. Jahr-hunderts zurückreicht.

Die SOPK ist Mitglied der Internationalen Handelskammer in Paris, Mitglied der Vereinigung europäischer Handels- und Industriekammern -Eurochambres - in Brüssel, Mitglied des Beratungsausschusses für Handel und Industrie (BIAC) bei der OECD und des Gemeinsamen Wirtschafts- und Sozialausschusses der SR und der Europäischen Union (ECOSOC).

Die Goldene Medaille der SOPK wird ausländischen Partnern für außerordentliche Verdienste bei der Entwicklung der wirtschaftlichen und Handelszusammenarbeit mit der Slowakischen Republik, aber auch slowakischen Staatsbürgern und Organisationen für außerordentliche Verdienste bei der Entwicklung des slowakischen Außerhandels und Unternehmertums verliehen. Außerordentliche Verdienste werden für eine langfristige aktive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit slowakischen Organisationen, für die Realisierung der Vorhaben der slowakischen Außenwirtschaftspolitik oder für eine wesentliche Beteiligung an der Entwicklung der slowakischen Wirtschaft oder des Außenhandels zuerkannt. Von 1994 bis zum Ende von 2003 hat die Kammer 46 Goldene Medaillen der SOPK verliehen.

Jochen Bottermann

Herr Jochen Bottermann hielt über 20 Jahren hohe Funktionen in der Bayerischen Landesbank inne, bevor er im Jahr 2000 als Vorstandsmitglied der Österreichischen Postsparkasse AG nach Wien übersiedelte. In der BAWAG P.S.K. Gruppe ist Herr Bottermann insbesondere für Immobilienentwicklung und -finanzierung und für das Internationale Geschäft in Zentral- und Osteuropa zuständig. Seit Mai 2002 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats der ISTROBANKA, Bratislava.

Herr Bottermann war wesentlich am Einstieg der Bankgruppe BAWAG/P.S.K. in der Slowakei beteiligt. Er hat sich für die Vertiefung und Entwicklung der Zusammenarbeit von ISTROBANKA mit kleinen und mittelständischen Unternehmern eingesetzt. Sein Anliegen ist es, slowakische Unternehmen bei der Anknüpfung von Kontakten mit österreichischen und deutschen Unternehmen zu unterstützen.

Herr Bottermann legt großen Wert darauf, die Slowakei, deren Menschen, Kultur und deren Unternehmen kennen zu lernen. Neben Besuchen der Filialen der ISTROBANKA besucht er persönlich auch Kommerzkunden der Bank, um sich mit deren Problemen und Bedürfnissen vertraut zu machen. Das Ergebnis seiner Aktivitäten ist z.B. auch das neue Produkt von ISTROBANKA, der Unternehmerkredit IMPULZ für kleine und mittelständische Unternehmer.

Herr Bottermann vertritt gleichzeitig auch die Interessen der Slowakei in den europäischen Nachbarländern. Er betrachtet den Beitritt der Slowakei zur EU als eine bedeutende Chance für die Entwicklung des Landes.

ISTROBANKA - wirtschaftliche Ergebnisse

Das Jahr 2003 stellte für die ISTROBANKA ein Jahr der weiteren erfolgreichen Entwicklung in allen ihren Tätigkeitsbereichen dar. Die ISTROBANKA erhielt eine hohe Ratingwertung der Agentur CRA Rating Agency, Afilliation von Moody´s Investors Service. Die Tochtergesellschaften ISTROLEASING und ISTRORENT starteten 2003 ihre Tätigkeit.

Im Jahr 2003 erreichte die ISTROBANKA ein Wirtschaftsergebnis vom mehr als 105 Mio SKK (EUR 2,6 Mio). Die Bank führt fast 187.000 Kunden, was einem Zuwachs um 37 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Das Einlagenvolumen auf einem der erfolgreichsten Produkte - Sparbuch MAXIKNIZKA - erreichte 2,8 Mrd SKK (EUR 69,3 Mio). Auch bei den ebenfalls neu eingeführten Verbraucherkrediten - MAXIÚVER - wurden erfreuliche Absatzzahlen erzielt. Im Bereich der Hypothekarkredite wurde der Absatz im Jahr 2003 mehr als verdoppelt. Mit diesen Ergebnissen liegt die ISTROBANKA auf Platz 5 in der Slowakei. Eine schon traditionell sehr positive Entwicklung konnte bei der Kartenausstattung verzeichnet werden, deren Bestand 2003 auf mehr als 116.000 gestiegen ist.

Das Jahr 2004 hat für die ISTROBANKA sehr gut begonnen: In den ersten zwei Monaten stieg die Kundenanzahl um 2.000, das Einlagenvolumen auf MAXIKNIZKA überstieg die
3 SKK-Milliarden-Marke. Das neue Produkt MAXIKONTO - drei Produkt-und Dienstleistungspakete zu sehr attraktiven Konditionen - wurden neu in den Markt eingeführt.

Im Zusammenhang mit dem Beitritt der Slowakei in die Europäische Union im Mai und der damit verbundenen Möglichkeit der Finanzmittelausnützung aus den EU-Fonds, richtete die ISTROBANKA das EUROTÍM ein, eine eigene Gruppe, die sich mit allen Fragen rund um die Förderungsmöglichkeiten aus EU-Fonds beschäftigt.

Des Weiteren wurde der International Desk neu eingerichtet, der sich als Drehscheibe zwischen der ISTROBANKA und internationalen Partnern versteht und insbesondere ausländische Unternehmen beim Einstieg in den slowakischen Markt unterstützt.

Diesen Text können Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.bawag.com Presse aktuell abrufen

Rückfragen & Kontakt:

BAWAG P.S.K. Konzernpressestelle
1018 Wien, Georg Coch Platz 2
Thomas Heimhofer
Tel.: 0043 (1) 51400 - 31210
thomas.heimhofer@bawag.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001