ÖH: Erstmals Kongress für 250 StudierendenvertreterInnen

Österreichweite, fraktionsübergreifende Fortbildung als Ziel

Wien (OTS) - Von 19.-21. März findet in Velden erstmals ein österreichweiter Kongress für StudierendenvertreterInnen statt. Dieser wird von der ÖH Bundesvertretung organisiert und dient der Vernetzung und Weiterbildung.

"Es werden Workshops aus inhaltlichen Bereichen ebenso angeboten wie Soft Skills. Die breit gefächerte Themenpalette reicht von Bildungspolitik, über Sozialpolitik bis hin zu Menschenrechten.", erklärt Patrice Fuchs aus dem Vorsitzteam der ÖH Bundesvertretung. "In diesen Themenbereichen werden konkrete Perspektiven und Ideen für die künftige ÖH- Arbeit erörtert.", so Fuchs.

"Gerade jetzt, wo den Studierenden auf den Universitäten ein strenger Wind entgegen bläst, ist eine koordinierte Zusammenarbeit unumgänglich. In Zeiten, in denen die österreichische Bildungslandschaft einer völligen Umstrukturierung unterzogen wird, muss man, über Fraktionsgrenzen hinweg, eine Plattform für Austausch und Diskussion bilden.", meint Ralph Schallmeiner, Vorsitzteam der ÖH.

"Aufgrund des regen Interesses - es gibt 250 Anmeldungen - zählt dieser Kongress zu den größten Projekten der ÖH Bundesvertretung.", so das Vorsitzteam unisono.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Andrea Puslednik, Pressesprecherin
Tel.: 01/310-88-80/59, Mobil: 0676 888 52 211
andrea.puslednik@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001