"Prävention gegen Einbruchsdelikte"

Sicherheitsabend in Gießhübl

St. Pölten (NLK) - Zum Thema "Wie schütze ich mein Eigentum -Prävention gegen Einbruchsdelikte" findet am Donnerstag, 1. April, um 19 Uhr ein Vortrag im Gasthaus Schwindl in Gießhübl (Bezirk Mödling) statt. Dabei gibt Bezirksinspektor Andreas Bandion vom kriminalpolizeilichen Beratungsdienst Tipps zu sicherheitstechnischen Vorkehrungen im Ernstfall.

Technische Prävention sowie sicherheitsbewusstes Verhalten und eine aufmerksame Nachbarschaft sind die besten Garanten gegen Wohnungseinbruch. Viele Diebstähle finden tagsüber statt, manchmal sogar unter den Augen der passiven Nachbarschaft. Im Falle eines Einbruchs sollte man sich dem potenziellen Täter nicht zu erkennen geben und keine Eigenmächtigkeiten riskieren, sondern unverzüglich die Gendarmerie informieren.

Die Verbesserung der Sicherung von Haus und Wohnung durch Präventionsmaßnahmen ist ein wichtiges Thema für die Bevölkerung. Denn das gewaltsame Eindringen in den engsten persönlichen Lebensbereich geht für den Betroffenen mit einer tiefgreifenden Beeinträchtigung des Sicherheitsgefühls einher. Dieser Eindruck wird meist noch verstärkt, wenn dabei auch Gegenstände entwendet werden, die unersetzlich sind und einen hohen ideellen Wert besitzen.

Nähere Informationen: Gemeinde Gießhübl, Mag. Nikolaus Hofstätter, Telefon 02236/26 46 40.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006