Arbeitssicherheit auf der Austro-Sicherheit

Vom 30. März bis 1. April 2004 wird das Thema Arbeitssicherheit im neuen Wiener Messezentrum im Rahmen der Austro-Sicherheit präsentiert.

Wien (OTS) - Der österreichische Verband zur Förderung der Arbeitssicherheit wird mit aktiven Vorführungen auf der Austro-Sicherheit vertreten sein. Es wird zum Beispiel das Thema Absturz vom Dach gezeigt - und wie man sich richtig schützt. Denn oft führt schon das Montieren einer Satellitenschüssel zum dramatischen Unfall. Auch der Bereich Fußschutz wird mit Geräten am Verbandsstand gezeigt - man kann vor Ort selbst testen wie viel ein Schutzschuh gegenüber einem normalen Schuh aushält.Die neue Schulungs-CD des Verbandes Arbeitssicherheit wird vorgestellt und Besucher haben die Möglichkeit, sie vor Ort auch gleich auszuprobieren.

Beim Publikumstag am 31. März um 16.00 Uhr wird "Sicher Arbeiten -auch in der Freizeit" das Thema sein.

Im Rahmen des Sicherheitskongresses können sich die Besucher auch bei Fachvorträgen über Arbeitssicherheit informieren.
Der österreichische Verband zur Förderung der Arbeitssicherheit organisiert dazu gemeinsam mit der AUVA ein eigenes Modul unter dem Titel: "Arbeitssicherheit - Management und Motivation".
Für den Verband Arbeitssicherheit referieren Herr Ing. Franz Josef Rein von der "Initiative Sichere Gemeinden" über "Sichere Freizeit -auch ein Thema für das Unternehmen?", Ing. Bernhard Gura von TAO -Team für Angewandte Psychologie und Organisationsberatung über "Arbeitssicherheit gesagt - aber nicht getan!" und Ing. Rainer Glaesemer von Gore & Associates, Deutschland über "Persönliche Schutzausrüstung - besser als ihr Ruf".

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva Haas, office@evahaas.at
A-2384 Breitenfurt, Kornblumenweg 5
T. +43 2239 321911, F. +43 2239 321919

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001