Bezirksmuseum 19: Malereien von Uli Morgner

BV Tiller eröffnet Ausstellung am Freitag

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Döbling in Wien 19., Döblinger Hauptstraße 96 ("Villa Wertheimstein"), präsentiert der Wiener Maler Uli Morgner an drei Tagen seine gefälligen Ölgemälde und Acrylmalereien. Der Bezirksvorsteher des 19. Bezirkes, Adolf Tiller, nimmt am Freitag, 19. März, um 19 Uhr, die Eröffnung der Bilderschau vor. Am Samstag, 20. März, und am Sonntag, 21. März, ist die Ausstellung jeweils von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist gratis. Zu besichtigen sind gegenständliche Blumenmotive und Tierdarstellungen, einige abstrakte Arbeiten runden den feinen Bilderreigen ab. Neben dem Bild "Schlafende Löwen" ist auch ein Sonnenblumen-Arrangement sehr ansprechend.

Bei der Vernissage am Freitag Abend gibt es Operetten-Klänge und andere Melodien zu hören, vorgetragen von den Sängerinnen Helga Binder und Lila Galambos. Erich Binder musiziert auf dem Flügel sowie auf der Violine. Uli Morgner, Jahrgang 1944, ist im Hauptberuf als Kaufmann tätig und widmet sich seit mehr als zehn Jahren mit Begeisterung der Malerei. Der Künstler zeigte seine Werke schon mehrmals bei Ausstellungen, zum Beispiel in der "Alten Schieberkammer" und im "Ärztezentrum Shopping-Center-Süd".

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Döbling: http://www.bezirksmuseum.at/doebling/page.asp/index.htm Wertheimsteinpark: http://www.wien.gv.at/ma42/parks/werth.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005