LTP Dörler in Gaißau

Sprechstunde und Betriebsbesichtigung bei Plangger- Beschichtungen

Bregenz (VLK) – Die in der nordwestlichsten Ecke
Vorarlbergs gelegene Gemeinde Gaißau stand auf dem
Besuchsprogramm von Landtagspräsident Manfred Dörler. Neben
einer Sprechstunde für die Gaißauer Bevölkerung wurde dabei
auch das größte Unternehmen des 1.500 Einwohner zählenden
Ortes besichtigt. ****

Seinen Gemeindebesuch in Gaißau nutzte Landtagspräsident Manfred Dörler, um gemeinsam mit Bürgermeister Reinhold
Eberle das Unternehmen Plangger-Beschichtungen zu
besichtigen. Der 1968 von Albert Plangger gegründete
Betrieb spezialisierte sich auf elektrostatische Pulverbeschichtungen.

Auf vier autonomen Anlagen werden auf einer
Betriebsfläche von 12.000 Quadratmeter jährlich rund 400
Tonnen Pulver (Polyester, Epoxi, Auli-Graffity)
verarbeitet. Veredelt und wertbeständig gemacht werden
dabei von Kleinstteilen wie Schrauben und Nieten auch
Gehäuse wie Schaltschränke, Werbetafeln für Siebdruck, Metalldecken, Möbel sowie Ladeneinrichtungen,
Fassadenelemente und Fensterprofile.

Als einziger Beschichtungsbetrieb in Vorarlberg besitzt
Plangger die Zulassung für die spezielle Premium Class Pulverbeschichtung, die ein neuartiges Beschichtungssystem darstellt, welches dem Bewitterungsverhalten von
aufwändigen und lösungsmittelhaltigen PVDF Nasslacken
gleichkommt.

Mit seinen 185 Mitarbeitern erwirtschaftete Plangger-Beschichtungen im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 12 Millionen Euro. Der Exportanteil des Unternehmens liegt bei
knapp 30 Prozent. Im Jänner vergangenen Jahres wurde das Unternehmen in die Blum-Gruppe integriert.
(hapf/ug/hapf,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004