Anton Gaal neuer Präsident des Wiener Trabrennvereins

Wien, 17. März 2004 (OTS) - Anton Gaal ist der neue Präsident des Wiener Trabrennvereins (WTV). Bei der am Mittwoch, 17. März, in der Neuen Krieau abgehaltenen Generalversammlung wurde der 64-jährige Nationalratsabgeordnete und stellvertretende Landesparteivorsitzende der SPÖ Wien von den Vereinsmitgliedern einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Gaal zählt seit vielen Jahren zu den erfahrenen Insidern im heimischen Trabrennsport.

"Gemeinsamer Auftrag" im Sinne des Sports

"Vom umfassenden Maßnahmenpaket zur Schaffung eines ausgeglichenen Budgets über die Neuregelung der Renntermine bis hin zu attraktiven neuen Angeboten für Besucher, Pferdebesitzer und Trainer hat sich in den letzten Monaten beim Wiener Trabrennverein viel Positives getan", meinte Anton Gaal nach seiner Wahl zum Präsidenten. "Die Richtung stimmt. Nun gilt es, den Standort Krieau und den Pferderennsport in Österreich weiter aufzuwerten." Die nächsten Schwerpunkte, so Gaal, seien die Erarbeitung eines professionellen Nutzungskonzepts für Krieau als Achse zwischen Stadion, Messe und Prater mit der Stadt Wien sowie der Aufbau einer gedeihlichen Zusammenarbeit mit dem neuen Rennveranstalter "Magna Racino" in Ebreichsdorf. "Unser gemeinsames Ziel", muss eine für beide Seiten sinnvolle Partnerschaft im Sinne des Sports sein", erklärt er. "Als finanzstarker Veranstalter bietet Magna in Ebreichsdorf ab April einen großartigen Mix aus Sport und Entertainment, der dem Pferderennsport hierzulande sicher viele neue Interessenten zuführen wird. Wir als Traditionsverein, der heuer seinen 130-jährigen Geburtstag feiert, wiederum sehen uns verpflichtet, dem Wiener Publikum weiterhin ganzjährig attraktive Rennen zu bieten. Mit Magna Racino verbindet uns ein ganz wesentlicher gemeinsamer Auftrag; nämlich die Erhaltung des Trabrennsports in Österreich."

Neues Leben rund um die Krieau

Seit Abschluss der Renovierungsarbeiten in der Neuen Krieau vor eineinhalb Jahren verfügt der Wiener Trabrennverein über eine der weltweit modernsten und zugleich schönsten Tribünenanlagen, die - von Pressekonferenzen über Firmenfeiern und kulturelle Veranstaltungen bis hin zu Filmdreharbeiten - auch immer wieder gerne für Events abseits der Trabrennen genutzt wird. Auch im aktuellen Praterkonzept sind die "Neue Krieau" und der "Trabrennpark Prater" fixe Bestandteile. "In Hinblick auf die Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2008 im Ernst-Happel-Stadion und die Anbindung an das U-Bahn-Netz liegt die Krieau mitten in einem der zur Zeit interessantesten Stadtentwicklungsgebiete Europas", ist Gaal überzeugt. "Vom Wiener Planungsstadtrat Rudolf Schicker wurden die ersten Weichen für eine entsprechende Belebung und Vermarktung des gesamten Areals gestellt. Der Wiener Trabrennverein wird nun seine eigenen Überlegungenen in das Konzept einbringen und alles daran setzen, dass das Projekt erfolgreich realisiert wird."

Copyrightfreies Bildmaterial in Druckauflösung:
http://www.advertisingpool.at/presse/krieau.html

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01-803 76 68 Advertisingpool / Robert Smejkal

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011