Saisonstart im Wiener Prater

Wien (OTS) - Im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch mit Vizebürgermeisterin Grete Laska und Wirtschaftskammerpräsident Walter Nettig eröffneten die Wiener PraterunternehmerInnen die Saison 2004 und präsentierten Vorhaben und Neuheiten. "Wir besitzen den ältesten noch in Betrieb befindlichen Vergnügungspark der Welt und sollten stolz darauf sein" so Vizebürgermeisterin Grete Laska im Rahmen der Präsentation. Ein vom Praterverband präsentiertes Konzept zur Attraktivierung des Praters begrüßte Laska: Sämtliche Punkte sind Grundlagen und Aufgaben für den Masterplan, der im April präsentiert wird. Wirtschaftskammerpräsident Nettig hob die wirtschaftliche Bedeutung des Praters und der PraterunternehmerInnen hervor - dies nicht zuletzt in Zusammenhang mit der Messe Wien.

Neu im Wiener Prater 2004

"Ich freue mich" so Laska "dass es gerade in einem Jahr, in dem aufgrund der Masterplanung ein Stillstand im Prater befürchtet wurde, zu großen Investitionen seitens der Betreiber gekommen ist."****

Volare - the flying coaster: Am 3. April 2004 werden anlässlich der Eröffnung von 11-13 Uhr Gratisfahrten angeboten. Erstmals in Europa ist es möglich, von 23m Höhe durch den 420m langen Schienendschungel dieser einzigartigen Achterbahn zu fliegen - und das in horizontaler Lage. Um den BesucherInnen trotz atemberaubender Fahrweise die größtmögliche Sicherheit zu garantieren, wurde die Bahn zusätzlich zu den vorgeschriebenen technischen Kontrollen des Magistrats der Stadt Wien vom TÜV-Essen geprüft und für absolut sicher befunden - nach den Kriterien der höchsten internationalen Sicherheitsstandards.

o Nähere Informationen: Firma Heinrich Koidl Vergnügungsbetriebe A-1020 Wien Prater 13-15 Tel: +43 1 728 17 337 info@volare.at

Starflyer: Die Vergnügungsmaschine Starflyer unterscheidet sich von einem herkömmlichen Kettenflieger im Wesentlichen durch die Flughöhe von 60 Metern. Die enorme Flughöhe bedeutet einen besonderen Nervenkitzel für die Passagiere. Die Passagiere erreichen eine Geschwindigkeit von ca. 70 km/h und eine Höhe von 60 Metern. Durch eine zusätzliche schnelle Auf- und Abbewegung haben die Passagiere auch das Gefühl eines Wellenfluges.
Der Starflyer ist ein österreichisches Produkt und wurde von Praterunternehmern entworfen und entwickelt. Die gesamte Anlage erhält durch Design, Lackierung und Beleuchtung der einzelnen Komponenten ein optisch äußerst ansprechendes Aussehen und wirkt in jedem Vergnügungspark wie ein Publikumsmagnet.

o Nähere Informationen: Funtime Handels GmbH Franzensbrückenstraße 8/1/6/19 A-1020 Wien http://www.funtime.com.au/

Sensorium: Ab 24. April gibt es im Prater mit dem Sensorium eine Show der Superlative. Das Zelt ist beheizt. Und doch haben die Besucher, die es verlassen noch Schnee im Haar. Es ist eben einiges paradox im Sensorium, dem Theater der Sinne. Das Sensorium ist ein neuartiges Entertainmentkonzept, das in dieser erfolgreichen Form absolut einmalig ist. Das neue visuelle Spektakel überzeugt durch ein gefühlsbetontes Thema. Es geht um die Harmonie und den Frieden von allen Menschen auf diesen Planeten und um die Erhaltung der Natur und Umwelt, um den Planeten Erde für die nächsten Generationen zu erhalten. Die Besucher befinden sich zu Anfang in einer fernen Galaxie, wo man sich mit einem Kometschweif der Erde nähert. Mit Hilfe des Mastermind "ROM", die unwechselbare Identifikationsfigur des Illusionsspektakulums, unternimmt das Publikum mehrere Reisen durch verschiedene Zeitepochen unseres Planeten von der Vergangenheit über die Gegenwart bis in die Zukunft.

o Nähere Informationen: Fa. KNY A-1020 Wien, Prater 1 knypraterbetriebe@prater.co.at http://www.sensorium.de/ Tel: 01/728 51 71

Ab Mitte April kehrt das älteste Kinderringelspiel des Wiener Praters zurück! Als "Reisendes Ringelspiel" wurde es im Jahre 1912 erbaut, war in ganz Wien unterwegs und stand ab 1949 im Wiener Prater. Das Karusell wurde Anfang 2001 nach Deutschland verkauft und so schien es für den Wiener Prater verloren. Die Firma Sittler hat das Karusell aber zurückgekauft und nach 55 Jahren wird es ein zweites Mal im Wiener Prater eröffnet. Ein Fahrvergnügen für Kinder, aber auch für Erwachsene. Viel Spaß für die Kleinen und ein Hauch von Nostalgie für die Erwachsenen.

Kontiki: Das "Kontiki Boot" ist eine Attraktion für die ganze Familie. Es bietet sowohl für Kinder und mitfahrende Eltern als auch für Großeltern eine attraktive Fahrweise und ist somit eine Sensation in jedem Freizeit- und Erlebnispark. Eine hin- und her schwingende, schaukelnde Gondel wird mit einer zusätzlichen, zweiten Drehbewegung kombiniert. Diese zweite Bewegung besteht aus dem Drehen der Gondel bzw. des Bootes.

o Nähere Informationen: Fa. Brantusa/Calafati Freizeitanlagen GmbH A-1020 Wien, Prater 4 http://www.prater.at/ calafti@prater.at Tel: 01/729 56 56

Das Prater Gutscheinheft und der Praterpass 2004

45 Betriebe des Wiener Praters haben sich zusammengeschlossen, und ein Vergünstigungspaket geschnürt, dass es Familien erleichtern wird, einen Tag oder mehrere Besuche im Wiener Prater zu erleben. Vom Adrenalinschub auf der Achterbahn, über Megaspass im Magic Dream Land bis zum Zittern im Geisterschloss, bietet das Gutscheinheft Vergünstigungen im Gesamtwert von 65 Euro.

Damit auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz kommen, sind natürlich auch viele Gastronomen des Wiener Praters beim Gutscheinheft, das über den Wiener Praterverband bezogen werden kann, dabei.

Die Kleinen liegen dem Wiener Praterverband natürlich besonders am Herzen. Aus diesem Grund wurde der Praterpass für Kinder bis 14 Jahre entwickelt: 46 Betriebe des Wiener Praters, wie das Geisterschloss, die Liliputbahn, der Mega-Blitz, das Magic-Dream Land und viele andere mehr machen mit beim Praterpass. Beziehen kann man den Praterpass im Wiener Praterverband und bei vielen Betrieben im Prater. Für jede Fahrt erhält das Kind einen Stempel in den Pass. Sind alle Felder voll, gibt man den Pass einfach bei einem der gekennzeichneten Betriebe ab und nimmt automatisch an einem monatlichen Gewinnspiel teil, an dem kleine und große Preise zur Verlosung kommen. Die große Schlussverlosung findet am Samstag, den 21. August im Rahmen des Praterrummels bei der Festbühne beim Riesenrad statt. Alle bis zu diesem Zeitpunkt eingesendete Spielpässe nehmen an der Verlosung teil. Zu gewinnen gibt’s einen Familienurlaub im Club Magic Life, Flugtickets von der Lauda Air und viele andere Preise.

o Nähere Informationen: http://www.wiener-prater.at/ info@wiener-prater.at Tel: 01/728 05 16

Prater-Events 2004

o 15. März: SAISONSTART!!
o 18. April: Familiensonntag (Kooperation mit Stadt Wien, MA 13)
o 11./12. April: Osterfest
o 1. Mai: Maifest
o 9. Mai: Muttertag
o 30. Juni: Hot in the City-Schulschlussfest
(Kooperation mit Wr. Stadtschulrat)
o 4. Juli: Super-Schnupper-Start-Fest
(Kooperation mit Stadt Wien, wienXtra)
o Juli/August: Jeden Dienstag: Wiener Ferienspiel
(Kooperation mit Stadt Wien, wienXtra)
o 20./21. August: Praterrummel

"Die Kooperationen der Stadt Wien im Veranstaltungsbereich zeigen wie hoch die die Stadt Wien den Stellenwert des Praters einschätzt." So Laska abschließend. (Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gaßner
Tel.: 4000/81 850
Handy: 0664/33 60 917
ega@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013