Symposium "Mountainbike Niederösterreich - quo vadis?"

Gabmann: Mountainbiking wichtiges touristisches Segment

St. Pölten (NLK) - Das Symposium "Mountainbike Niederösterreich -quo vadis?" der ARGE Mountainbike Niederösterreich in Zusammenarbeit mit der Eco Plus und der Tourismusabteilung des Landes Niederösterreich im Landhaus in St. Pölten beschäftigte sich heute mit den bisherigen Erfahrungen mit diesem Sport, mit dem Vermeiden von Risken und vor allem mit den Chancen, die sich mit der EU-Erweiterung hier für Niederösterreich ergeben.

Man habe versucht, alle Beteiligten, also z.B. die Jäger, die Mountainbiker, die Grundbesitzer und Pächter, vor Ort in der jeweiligen Gemeinde an einen Tisch zu bekommen, um einen fruchtbringenden Konsens zu erzielen, sagte Landesrat Ernest Gabmann. Das sei gelungen. Das Mountainbiking habe sich in Niederösterreich zu einem wichtigen touristischen Segment entwickelt. Man habe das Interesse am Mountainbiking in einer ARGE in allen vier Regionen Niederösterreichs gebündelt, um Erfolge zu haben, meinte Helmut Miernicki von der Eco Plus. Man wolle die Mountainbiker bewegen, in Österreich Urlaub zu machen, um so mehr Wertschöpfung nach Niederösterreich zu bekommen, argumentierte Georg Bartmann von der Tourismusabteilung des Landes Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0012