Internetauftritt der Bezirksvorstehung Leopoldstadt wird optimiert

SP-Mladensich weist Grüne Kritik wegen angeblicher Geldverschwendung zurück

Wien (SPW-K) - "Der Grüne Vorwurf der Steuergeldverschwendung für den Internetauftritt des Bezirks entbehrt jeder Grundlage", weist der Klubvorsitzende der SPÖ-Leopoldstadt, Kresimir Mladensich, Vorwürfe der Leopoldstädter Grünen zurück. "Das Angebot jener Firma, die vor zwei Jahren den Zuschlag bekommen hat, war das günstigste unter den eingelangten. Die Grünen haben allerdings keinerlei Interesse gezeigt, sich die anderen Angebote anzusehen und selbst zu vergleichen." Im Sinne eines verantwortungsbewussten Umgangs mit Steuergeldern habe sich die Bezirksvertretung selbstverständlich für das günstigste Angebot entschieden.

Zwischen dem Bezirk als Lieferanten des Inhalts und dem Presse-und Informationsdienstes der Stadt Wien als Betreiber der Internetseiten gibt es seit kurzem einen neuen Ablauf. Dieser soll gewährleisten, dass neue Themen rasch online sind. Zum neuen Internet-Auftritt sind für eine der kommenden Sitzungen des Bezirks-Finanzausschusses Experten, u.a. der Stadt Wien eingeladen.

Wegen der Probleme während der Umstellungsphase verzichtet jene Agentur, die die Inhalte für die Leopoldstadt aufbereitet, für das erste Quartal 2004 auf ihr Honorar. "Der Internet-Auftritt der Leopoldstadt wird ab demnächst immer topaktuell sein", kündigt Mladensich an. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003