Kuffner Sternwarte: Sternexplosionen als Rechenmodell

Wien (OTS) - Computersimulationen von komplexen Vorgängen im Weltall stehen kommenden Freitag (19.3.) im Mittelpunkt eines Vortrages von DI Kurt Descovich. Während konkrete Berechnungen oftmals zu viel Zeit beanspruchen, um etwa die vielfältigen Vorgänge bei der Kondensation von Gaswolken zu Sternen und Galaxien im frühen Kosmos darstellbar zu machen, erweisen sich moderne Simulationsprogramme als hilfreich, da sie die notwendige Rechenzeiten in zumutbaren Grenzen halten.

o Termin: Freitag, der 15. März 04 Beginn: 19.30 Uhr Ort: Kuffner Sternwarte (16., Johann Staud-Strasse 10) Kosten: EUR 6

Infos auch unter: http://www.kuffner.ac.at/
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003