5 Helme für die beste Feuerwehr-Website-Österreichs

Wien (OTS) - Die Bedeutung, die für noble Hotels 5 Sterne und für Spitzenrestaurants 5 Hauben besitzen, haben für Österreichs Feuerwehren ab sofort 5 Helme: Mit diesen prämierte Dräger Safety Austria am 11. März im Rahmen einer von Josef Broukal moderierten Gala in der Dräger Zentrale in Wien die besten Internet-Auftritte Österreichischer Feuerwehren. Der Hauptpreis, eine Reise zur weltweit größten Echtfeuer-Ausbildungsstätte in Skövde in Schweden, ging an das Team der Freiwilligen Feuerwehr Traun (OÖ); auf den Plätzen 2 und 3 landeten die Feuerwehren aus Golling (Szbg.) und Hainfeld (NÖ).

Feuerwehren aus allen Bundesländern hatten sich an dem vom österreichischen Tochterunternehmen des mit 471 Millionen Euro Umsatz weltweit führenden Anbieters von Personenschutzausrüstungen und Sicherheitsdienstleistungen, Dräger Safety, ausgeschriebenen Wettbewerb beteiligt. Über 300 wurden von der Fachjury mit 1, 2, 3 oder 4 Helmsymbolen ausgezeichnet. Bewertungskriterien waren die Originalität, der Informationsgehalt, die Aktualität, das Erscheinungsbild und der Nutzen für die öffentliche Sicherheit.

21 mit der Höchstzahl von 5 Helmsymbolen ausgezeichnete Feuerwehren waren zur großen Abschlüss-Gala geladen. Nach einer Talkrunde mit namhaften Kommunikations- und Sicherheitsexperten und einem spektakulären Show-Act der Breakdance-Gruppe SYNCHRONIZED RHYTHM FUNKtion wurde die Homepage http://www.feuerwehr-traun.at zum Sieger gekürt. Ausschlaggebend waren u.a. das spannende Intro sowie die aktuellen und gut recherchierten Inhalte.

Dräger Safety-Marketingleiter Reinhard Havlicek - vom hohen Niveau der Feuerwehr-Website ebenso beeindruckt wie die Jurysprecher Gottfried Bauer (Österr. Bundesfeuerwehrverband) und Jörg Würzelberger (NÖ Landesfeuerwehrverband - kündigte die Fortsetzung der erfolgreichen, von der Wiener Werbeagentur ADVERTISINGPOOL (http://www.advertisingpool.at) konzipierten Aktion an.

Neben dem Hauptpreis wurden bei der Gala zahlreiche weitere attraktive Preise vergeben - darunter der neue Feuerwehrhelm Dräger

HPS 6100, der im selben Werk entwickelt wurde wie die Rennhelme einiger zur Zeit sehr erfolgreicher Formel-1-Piloten.

Weitere Infos und alle prämierten Websites unter http://www.draeger-safety.com

Copyrightfreies Bildmaterial in Druckauflösung:
http://www.advertisingpool.at/presse/fw.html

Rückfragen & Kontakt:

Advertisingpool
Robert Smejkal
Tel.: 01-803 76 68

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002