Mit grosser Erschütterung hat das Präsidium der Israelitischen Kultusgemeinde Kenntnis vom Ableben Seiner Eminenz Kardinal DDr. Franz König erhalten

Wien (OTS) - Mit grosser Erschütterung hat das Präsidium der Israelitischen Kultusgemeinde Kenntnis vom Ableben Seiner Eminenz Kardinal DDr. Franz König erhalten und möchte seinem tiefen Bedürfnis nachkommen, im Namen der Wiener jüdischen Gemeinde und in seinem eigenen unseren Mitbürgern römisch-katholischen Glaubensbekenntnisses und dem erzbischöflichen Ordinariat die Solidarität in der Trauer um diesen wegweisenden Kirchenfürsten und großen Mann auszudrücken. Unsere Zeiten kennen wenige Menschen, die so unersetzlich sind, wie es Kardinal König war, die Lücke, die er hinterläßt, kann nur durch unseren Respekt, unsere Zuneigung und unsere Trauer gefüllt werden. Er war nicht bloß ein Brückenbauer, seine menschliche Größe, sein mitmenschliches Empfinden und seine hochentwickelte soziale Verantwortung machten ihn zur Brücke selbst.

Als langjähriger Gesprächspartner durften wir ihn als weisen Repräsentanten einer durch das Zweite Vatikanum beseelten Kirche kennen lernen und uns ihm brüderlich verbunden fühlen. Umso mehr teilen wir den Schmerz einer großen und weit über unsere Landesgrenzen reichenden Trauergemeinde.

Dr. Ariel Muzicant
Präsidium der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

Wien, 14. März

Rückfragen & Kontakt:

Erika Jakubovits
Israelitische Kultusgemeinde Wien
Tel: +43-1-53104-102
Fax: +43-1-53104-109
Mobil: +43-664-2012424
e.jakubovits@ikg-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001