Fuhrmann: "Money Maker"-Tour der Junge Volkspartei voller Erfolg

~ Junge ÖVP gibt Tipps für junge Menschen zum Steuer sparen! ~

Wien, 14. März 2004 (ÖVP-PK) "Unter dem Motto "Fair Cash" wollen wir mit unserer Info-Kampagne den Jugendlichen Tipps und Ratschläge geben, zuviel bezahlte Steuern auf dem Wege der Arbeitnehmerveranlagung wieder zurückzubekommen", sagt Abg.z.NR Silvia Fuhrmann, Bundesobfrau der Jungen ÖVP. Der aufgelegte Folder mit dem Titel "MoneyMaker" wurde im Rahmen von Pressekonferenzen in den Landeshauptstädten präsentiert. Es werden nun bis Sommer hin Beratungsveranstaltungen angeboten, denn gerade für junge Menschen sei jeder Euro erheblich viel wert. "Mit dieser Aktion wollen wir auch auf unsere langjährigen Forderungen nach einer Umverteilung der Lebensverdienstsumme aufmerksam machen", so Fuhrmann. ****

Die Forderung der Jungen ÖVP nach einer Umverteilung der Lebensverdienstsumme soll in höheren Einstiegsgehältern für junge Menschen und einem flacheren Lohnanstieg münden. "Wir sollten den jungen Menschen in Österreich das Geld dann geben, wann sie es zu Familien- und Hausstandsgründung sowie zur Finanzierung der dritten Pensionssäule auch brauchen", so Fuhrmann weiter.

Der Moneymaker-Folder mit praktischen Tipps zum Steuernsparen wird bis zur Regionalebene in allen Gruppen der Jungen Volkspartei verteilt. "Leider wissen viele junge Menschen nicht, dass wen sie im nur ein paar Monate im Sommer jobben regelmäßig zuviel Lohnsteuer zahlen, die sie später wieder zurückbekommen können", so Fuhrmann weiter, die sich wünschen würde, dass über die Arbeitnehmerveranlagung gerade auch von öffentlicher Seite stärker informiert wird. "Ich sehe schon ein, dass die öffentliche Hand jeden Cent sparen will, nur darf man auf die Einkommenssituation junger Menschen, insbesondere von Studenten und Schülern, auch nicht außer acht lassen", so Fuhrmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001