Gusenbauer: Tod von Kardinal König schwerer Verlust für Österreich

Gusenbauer: "Kardinal König stand für eine Kirche der Humanität und des Händereichens"

Wien (SK) "Der Tod von Kardinal König ist ein schwerer
Verlust für Österreich und die katholische Kirche", zeigte sich SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer tief betroffen vom Ableben Königs. Kardinal König sei für eine "Kirche der Humanität und des Händereichens" gestanden, würdigte Gusenbauer den Verstorbenen. Besonders hervorzuheben sei in dem Zusammenhang die Rolle Königs bei der Aussöhnung der katholischen Kirche und der österreichischen Arbeiterbewegung, so der SPÖ-Vorsitzende am Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Gusenbauer betonte darüber hinaus die Bedeutung Kardinal Königs bei der Öffnung der katholischen Kirche im Rahmen des Zweiten Vatikanischen Konzils sowie seine tragende Rolle im Dialog der unterschiedlichen Religionen und Kirchen. "Mit dem Ableben von Kardinal König verliert Österreich eine hohe moralische Autorität", erklärte Gusenbauer abschließend. (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001