CO Wutte: Replik auf Auer

Konstruktive Mitarbeit statt persönliche Profilierung

Klagenfurt (ÖVP-Club) - Mit mahnenden Worten kommentierte heute CO Dr. Klaus Wutte die Aussagen von NAbg. Dipl.-Ing. Klaus Auer im heutigen ORF-Radio. Auer sei dazu aufgefordert, seine Vorstellungen in den Parteigremien zur Sprache zu bringen, anstelle unglückliche Versuche der Eigenprofilierung zu unternehmen. „Ich halte es hier mit Bundeskanzler Schüssel und empfehle, nicht in jedes Mikrophon zu beißen, das an einem vorbeigetragen wird“, so Wutte an die Adresse Auers.

Auer habe offenbar nicht erkannt, dass derartige Wortmeldungen in der momentanen Situation der Partei wenig hilfreich seien, so Wutte. „Ich erwarte mir, dass Auer seine persönlichen Befindlichkeiten nicht in die Öffentlichkeit trägt, sondern am Neuaufbau der Kärntner Volkspartei aktiv und konstruktiv mitwirkt“, so CO Wutte. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eduard T. Wohlfahrt
Pressereferent des ÖVP-Landtagsclubs
eduard.wohlfahrt@oevpclub.at
Tel.: (0463) 513592 bzw. 0664/3109721
Fax: (0463) 509611

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001