"Donnerstag Nacht" am 11. März im ORF

Alfred Dorfer und Armin Assinger quizzen für Kärnten

Wien (OTS) - Satire vom Feinsten bietet auch die neue Folge von "Dorfers Donnerstalk": Brandaktuell hat Kult-Talker Alfred Dorfer diesmal einen Gast zum Thema "Kärnten" eingeladen. Österreichs Parade-Moderator Armin Assinger (Florian Scheuba, wer sonst?) veranstaltet in "Dorfers Donnerstalk" am Donnerstag, dem 11. März 2004, um 22.00 Uhr in ORF 1 gemeinsam mit Alfred Dorfer ein Quiz zu Gunsten der Kärntenhilfe. Im Sinne der Süderweiterung besteht ja berechtigte Hoffnung, dass Kärnten - wo gerade die ersten freien Wahlen stattfanden - einmal zu Österreich kommen könnte. Der Exilkärntner Assinger berichtet zwischen den spannenden Quizfragen über seine harte Kindheit und die Flucht durch einen selbstgegrabenen Tunnel aus der "fröhlichen Armut" im Land hinter der "bleiernen" Grenze bei Bleiberg und Bleiburg. Noch bis April begrüßt Alfred Dorfer donnerstags in ORF 1 seine Gäste aus Politik, Unterhaltung und Sport in der Person von Florian Scheuba - ab Herbst wird die zweite Staffel mit neun neuen Folgen im Rahmen der "Donnerstag Nacht" in ORF 1 ausgestrahlt.

Die weiteren Sendungen in der "Donnerstag Nacht":

"Echt fett", 22.35 Uhr, ORF 1

Eine weitere Ausgabe der neuen Staffel mit Österreichs respektlosestem Comedy-Trio: Max Schmiedl, Alex Scheurer und Robert Palfrader sind wieder mit versteckten Kameras unterwegs, um in immer neuen Verkleidungen ahnungslose Bürger auf die Schaufel zu nehmen.

"Sendung ohne Namen", 23.05 Uhr, ORF 1

"0,1 Millimeter Fortbewegung pro Tag oder knapp fünf Zentimeter im Jahr, das ist ja nicht gerade viel, möchte man meinen. Natürlich hängt aber vieles vom mittlerweile weltberühmten Beobachtungszeitraum ab", weiß die Stimme aus dem Off in der aktuellen Folge. "Wenn man nämlich 50 Millionen Jahre wartet, dann reicht das einem Erdteil wie Afrika, um das Mittelmeer verschwinden zu lassen und sich unter Europa hineinzuschieben. So alt werde ich zwar sicher nicht, aber schade finde ich es trotzdem, weil ich im Mittelmeer immer gerne gebadet habe. Dafür stehen die Chancen nicht schlecht, dass ich noch zu Zeiten ablebe, in denen ich mir mein Essen nicht selber jagen muss. Ich finde es zwar grundsätzlich nicht sehr tröstlich, dass ich in absehbarer Zeit ableben muss, aber praktisch, weil ich mir bis dahin mein Essen ausgenommen und portioniert kaufen kann. Denn jagen kann ich nicht. Um beruflich weiterzukommen habe ich es nicht lernen müssen, und privat interessiert es mich nicht. PS: Zu Gast bei mir sind heute übrigens die Krawallschanis 'The Darkness' und der formidable Astrophysiker Prof. Harald Lesch. Schon allein deshalb würde ich vorbeischauen, wenn ich Sie wäre."

"Sunshine Airlines", 23.30 Uhr, ORF 1: "Dazed and confused ... die halbstarke Zielgruppe, Teil 1"

Die Jugend von heute ist hedonistisch, arbeitsscheu, liest nicht gern, ist computersüchtig und kittet ihre Sinndefizite durch Konsumorgien. Oder: Die Jugend von heute ist hochflexibel, international vernetzt, politisch interessiert, engagiert und multitalentiert. Ob Pisa-Studie, Shell-Studie, Wertedebatte und Pensionsreform - immer wird von älteren Semestern über die Befindlichkeiten der Kids geurteilt. Das kommt vielleicht auch deshalb, weil diese Analysen nur jene interessieren, die sich verzweifelt Gedanken über ihre jugendliche Zielgruppe machen müssen. Veranstalter, Politiker, Fernsehmacher, Marketingexperten, Zukunftsforscher. Je älter die Gesellschaft wird - im Jahr 2035 ist jeder dritte Österreicher über 60 -, desto größer wird offenbar die Sehnsucht nach dem Jungsein und nach dem jungen Zielpublikum. "Sunshine Airlines" widmet diesem Thema zwei Ausgaben. In Folge eins wird vor allem das Verhältnis von Jugend und Kommerz thematisiert. Vereinnahmt der "böse" Kommerz die "subversive" Jugendkultur? Hat die Rebellion Zukunft? Sind Kommerz und Kult überhaupt ein Widerspruch? Zu Wort kommen u. a. Ex-XLarge-Moderator Matthias Schweger, Schauspielhaus-Chef Barrie Kosky, Thomas Birkmeir vom Theater der Jugend, Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Jugendmarketingexperte Reinhard Neussner und der Zukunftsforscher Mag. Andreas Reiter. Und viele Jugendliche. Teil zwei folgt nächste Woche.

"Jamie Oliver's Twist: Jamies Suppenküche", 23.55 Uhr, ORF 1

Ein weiterer Ausflug in die Welt der feinen Küche mit dem britischen Shooting Star der Kochszene. In dieser Folge zeigt Jamie, dass Suppen alles andere als langweilig sein müssen. In seiner "Suppenküche" zaubert er allerlei fantasievolle Kreationen - wie immer nur mit den besten Zutaten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006