Walch: Bauarbeiter werden in die neue Schwerarbeiterregelung fallen

Wien, 2004-03-10 (fpd) - Als "unverständlich und nicht nachvollziehbar" bezeichnete heute der stellvertretende FPÖ-Bundesparteiobmann Abg. Max Walch die Aussagen der FSG-GBH. "Wenn jemand schuld daran ist, daß die letztes Jahr beschlossene Schwerarbeiterreglung - von der die Bauarbeiter profitieren werden -noch nicht umgesetzt ist, dann sind das die Sozialpartner." ****

"Ich verstehen auch nicht, wie die Sozialisten jahrzehntelang nichts für die Bauarbeiter tun können, bei der positiven Schwerarbeiterreglung dagegen stimmen, diese blockieren und sich dann auch noch in alter Pharisäer-Manier in der Gewerkschaft als Retter darzustellen versuchen", schloß Walch. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0003