Rettungsfahrzeuge für die Opfer des Konfliktes im Nahen Osten Rotes Kreuz und Österreichisch-Arabische Handelskammer stiften drei Ambulanzen für Palästina

Wien (Rotes Kreuz) - Das Österreichische Rote Kreuz schickt drei Ambulanzfahrzeuge nach Palästina. Die Rettungsautos gehen an den Palästinensischen Roten Halbmond und sollen die Arbeit der Schwesterngesellschaft unterstützten. Eines der drei Fahrzeuge wurde von der Österreichisch-Arabischen Handelskammer finanziert.

Die etwa 41.000 Euro, die für die Ausrüstung und den Kauf eines Ambulanz-Fahrzeuges für den internationalen Einsatz nötig sind, wurden auf einer Charity-Gala der Österreichisch-Arabischen Handelskammer im vergangenen Sommer erlöst.

Das gespendete Fahrzeug wird

am 11. März 2003 um 13.30

vom stellvertretenden RZB-Generaldirektor Dkfm. Dr. Herbert Stepic und von Dr. Abdelfattah Baharia, Generalsekretär der Österreichisch-Arabischen Handelskammer, persönlich an das Rote Kreuz übergeben.

Ort: Raiffeisenzentralbank, Am Stadtpark 9, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK - Pressestelle
Mag. Gabriela Hartig
Tel.: 01/589 00-155
Mobil: 0664/823 48 10
hartig@redcross.or.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0002