Die Uhr tickt: "24 - Tag 2" - ORF-Start des Kultsequels am 12. März

Staffel zwei der spannenden TV-Serie: Jack Bauer wieder im Einsatz

Wien (OTS) - "Nervenzerfetzend", "aufwühlend", "revolutionär": Mit diesen Worten beschreiben TV-Kritiker das Echtzeitevent "24", das TV-Serienereignis des Jahres 2003, das 24 Mal Topspannung pur versprach - und dies jede einzelne Echtzeitsekunde hielt. Ab Freitag, dem 12. März 2004, heißt es in ORF 1 erneut: "Jack Bauer, übernehmen Sie!" - in der zweiten Staffel der US-Kultserie, die noch spannender als die erste Staffel von "24" sein wird. Warum? Jack Bauer muss erneut sein Leben riskieren, da eine terroristische Vereinigung namens Second Wave plant, in Los Angeles eine Atombombe zu zünden. Und der nach den vielen Schicksalsschlägen der ersten Staffel zum ungepflegten Einsiedler gewordene CTU-Mann Bauer nimmt erneut den mit 1.000 Irrungen und Wirrungen gespickten Kampf auf und lässt es sich nicht nehmen, die City of Angels gegen die atomare Terroristenbedrohung zu verteidigen - in 24 hochdramatischen Stunden, die der ORF in elf freitägliche "Value-Packs" anbietet: Doppelfolge 1 startet am 12. März um 21.15 Uhr, die weiteren Folgen dieser revolutionären Agentenserie im Echtzeitformat, die wie keine andere Serie das Motto "Jede Sekunde zählt" perfektioniert hat, stehen dann wöchentlich ab 22.05 Uhr - und gekennzeichnet mit "X" (nicht für Kinder) - auf dem Programm von ORF 1.

Zurzeit wiederholt ORF 1 in Tripelfolgen die gesamte erste Staffel des TV-Thrills, die bei der Erstausstrahlung in der Zielgruppe der Zwölf- bis 29-Jährigen einen nationalen Marktanteil von bis zu 50 Prozent erreichte: Heute, am Mittwoch, dem 10. März, ermittelt die CTU in ORF 1 ab 23.50 Uhr (Ereignisse zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr) und das letzte Dakapo-Paket der ersten "24"-Staffel präsentiert ORF 1 am Donnerstag, dem 11. März, ab 0.25 Uhr. Die ersten sechs Folgen - waren am vergangenen Montag und Dienstag im Nachtprogramm von ORF 1 zu sehen - erreichten einen nationalen Marktanteil von bis zu 37 Prozent.

"24 - Tag 2": Die Superlativ-Serie

"24"-Erfinder Joel Surnow, dem das Konzept zu "24" früh morgens beim Rasieren einfiel, und Robert Cochran blieben auch in der zweiten Staffel ihrem Erfolgsrezept treu: 24 einstündige Folgen zeigen 24 nervenaufreibende Stunden aus dem Leben von Jack Bauer. Wieder sorgen Splitscreens dafür, die Echtzeit-Idee optisch zu gestalten und die vier Haupthandlungsstränge visuell zu verbinden. Für diesen optischen Thrillride stand in Staffel zwei viel Geld zur Verfügung: Kostete die erste Folge der ersten Staffel noch vier Millionen Dollar - und jede weitere 1,5 Millionen, stieg das Budget schon auf durchschnittlich 2,2 Millionen pro Folge in Staffel zwei. Auch die Karrieren der "24"-Protagonisten, die ihre Scripts immer erst ganz knapp vor Drehbeginn bekommen - um die Spannung auch am Set zu bewahren, zeigen (wieder) steil nach oben: Hauptdarsteller Kiefer Sutherland ("Nicht auflegen") hat den Actionthriller "Taking Lives" mit Angelina Jolie und Ethan Hawke abgedreht, der am 25. März 2004 in die Kinos kommt. Seine Filmtochter Elisha Cuthbert war zuletzt in der Episodenfilm-Romanze "Tatsächlich Liebe" im Kino zu sehen. Kürzlich hat sie unter der Regie von Luke Greenfield die romantische Komödie "The Girl Next Door" abgedreht, die im April anläuft. In weiteren Rollen begeistern Sarah Wynter ("The 6th Day", "Lost Souls -Verlorene Seelen") und Sarah Clarke ("Dreizehn").

Preisregen für "24"
Auch die zweite Staffel der Hochspannungs-Serie bannte die Zuschauer in den USA vor den Bildschirm und ließ die Kritiker jubeln. Insgesamt zehn Mal war das Serien-Highlight 2003 für den begehrten Emmy nominiert. Komponist Sean Callery und Cutter Chris G. Willingham konnten den Fernseh-Oscar schließlich mit nach Hause nehmen. Hauptdarsteller Kiefer Sutherland, der für den Part des CTU-Agenten Jack Bauer in der ersten Staffel von "24" mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde, erhielt - ebenso wie Präsident-Palmer-Darsteller Dennis Haysbert - 2003 wieder eine Golden-Globe-Nominierung. Auch 2004 wurde Sutherland wieder für den begehrten Film- und Fernsehpreis nominiert. In der Kategorie "Beste Drama-Serie" wurde "24" im gleichen Jahr mit dem Golden Globe ausgezeichnet.

Die Sendetermine von "24 - Teil 2" im Detail (alle in ORF 1, ab 19. März gekennzeichnet mit "X"))
Folge 1: 8.00-9.00 - Freitag, 12. März, 21.15 Uhr
Folge 2: 9.00-10.00 - Freitag, 12. März, 22.10 Uhr
Folge 3: 10.00-11.00 - Freitag, 19. März, 22.05 Uhr
Folge 4: 11.00-12.00 - Freitag, 19. März, 22.50 Uhr
Folge 5: 12.00-13.00 - Freitag, 26. März, 22.05 Uhr
Folge 6: 13.00-14.00 - Freitag, 26. März, 22.50 Uhr
Folge 7: 14.00-15.00 - Freitag, 2. April, 22.05 Uhr
Folge 8: 15.00-16.00 - Freitag, 2. April, 22.50 Uhr
Folge 9: 16.00-17.00 - Freitag, 2. April, 23.35 Uhr
Folge 10: 17.00-18.00 - Freitag, 9. April, 22.15 Uhr
Folge 11: 18.00-19.00 - Freitag, 9. April, 22.55 Uhr
Folge 12: 19.00-20.00 - Freitag, 9. April, 23.40 Uhr
Folge 13: 20.00-21.00 - Freitag, 16. April, 22.05 Uhr
Folge 14: 21.00-22.00 - Freitag, 16. April, 22.50 Uhr
Folge 15: 22.00-23.00 - Freitag, 23. April, 22.05 Uhr
Folge 16: 23.00-24.00 - Freitag, 23. April, 22.55 Uhr
Folge 17: 0.00-1.00 - Freitag, 30. April, 22.05 Uhr
Folge 18: 1.00-2.00 - Freitag, 30. April, 22.55 Uhr
Folge 19: 2.00-3.00 - Freitag, 30. April, 23.45 Uhr
Folge 20: 3.00-4.00 - Freitag, 7. Mai, 22.05 Uhr
Folge 21: 4.00-5.00 - Freitag, 7. Mai, 22.55 Uhr
Folge 22: 5.00-6.00 - Freitag, 14. Mai, 22.05 Uhr
Folge 23: 6.00-7.00 - Freitag, 14. Mai, 22.55 Uhr
Folge 24: 7.00-8.00 - Freitag, 21. Mai, 22.30 Uhr

Inhalte zu den einzelnen Folgen sind unter http://presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005