Größere Park-and-ride-Anlage für Lindabrunn

Erleichterung für Pendler

St. Pölten (NLK) - Die Park-and-ride-Anlage in
Enzesfeld-Lindabrunn wird vergrößert: Die Anlage wird dann elf Pkw-Abstellplätze und 20 überdachte Zweiradabstellplätze haben. Sie soll in den nächsten Wochen fertig sein.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 59.000 Euro. Das Land Niederösterreich übernimmt 40 Prozent der Baukosten, das sind rund 23.600 Euro. Die ÖBB tragen 50 Prozent der Baukosten (rund 29.500 Euro), die Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn ist mit 10 Prozent beteiligt. "Diese Parkmöglichkeiten erleichtern den Berufspendlerverkehr und sind zudem ein wesentlicher Beitrag für einen attraktiven öffentlichen Personennahverkehr in Niederösterreich", erläutert Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002