Alte Schmiede: Thomas Glavinic zu Gast

Wien (OTS) - Der mit dem Friedrich-Glauser-Preis für seine Erzählung "Der Kameramörder" ausgezeichnete Schriftsteller Thomas Glavinic ist kommenden Montag (15.3.) in der Alten Schmiede zu Gast, wo er aus seinem neuen Roman "Wie man leben soll" lesen wird. Weiters werden bereits am späten Nachmittag die Arbeiten der beiden Autoren Ernst Klostal ("An der Kreuzung der Augenblicke", Gedichte) und Hans Dieter Aigner ("Sekuloff reist", Prosa) dem Publikum vorgestellt. Die Werke beider Autoren werden bei pro mente verlegt. Die Moderation hat Sandra Nalepka inne.

Thomas Glavinic neuester Roman "Wien man leben soll" ist eine satirische Abrechnung mit der bereits allseits akzeptierten Ratgeber-Prosa, die vermeintliches Wissen für sämtliche Situationen des Lebens bereit halten. Am Beispiel des noch jungen Lebens von Karl Kolostrum und dessen Familie entspannt Glavinic - ganz im Unterschied zu seiner durchwegs ernsten Beschäftigung mit der medialen Gegenwart im "Kameramörder" - ein heiteres Panoptikum der vielfältigen Lebensoptionen der jüngeren Generation. Der 240 Seiten umfassende Roman ist bei dtv erschienen. Die einleitenden Worte spricht Dagmar Kaindl.

Thomas Glavinic wurde 1972 in Graz geboren und arbeitete, bis er 1991 zum Schreiben begann, in diversen Berufen. Zu seinen weiteren Werken zählen, neben Hörspielen und Reportagen, die Romane "Carl Haffners Liebe zum Unentscheiden" (1998) und "Herr Susi" (2000).

o Termin: Montag, der 15. März 04 Ort: Alte Schmiede (1., Schönlaterngasse 9) Beginn: 17.00 Uhr: Ernst Klostal bzw. Hans Dieter Aigner; 19.00 Uhr: Thomas Glavinic http://www.alte-schmiede.at/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003