Neues 4-Sterne-Hotel in Tröpolach

HYPO Alpe-Adria-Bank und Falkensteiner investieren 23,2 Mio. Euro in die Nassfeld-Region

Klagenfurt/Tröpolach (OTS) - Am 9. März 2004 wurde von der HYPO ALPE-ADRIA-BANK, der Kärntner Beteiligungs-Holding AG (KHBAG) und der Falkensteiner Gruppe das Projekt "Hotel Carinzia" in Tröpolach der Öffentlichkeit präsentiert. Das neue 4-Sterne-Wellness-Hotel umfasst 160 Zimmer und wird im unmittelbaren Nahbereich der Talstation des Millenium-Express entstehen. Die Zielgruppen des "Hotel Carinzia" sind in erster Linie gehobene Wellness-, Sport- und Erholungsurlauber aus Österreich, Deutschland, Holland und Italien.

Der Baubeginn ist mit Sommer 2004 terminisiert, die Eröffnung des Hotel ist für die Winter-saison 2005/06 geplant. "Mit diesem 23,2-Mio-Euro-Hotelprojekt bringen wir ganzjährig 80.000 zusätzliche Nächtigungen in die Tourismusregion Nassfeld und schaffen damit direkt rund 80 Arbeitsplätze", sagte KHBAG-Vorstand Willibald Kollmann. Als Betreiber fungiert das Südtiroler Traditionsunternehmen "Falkensteiner Hotels & Resorts".

Ziel dieses Tourismusprojektes ist es, für das Winter- und Sommersportareal Nassfeld eine Entlastung des Tagestourismus hin zu einem Aufenthalts- und Nächtigungstourismus, sowie eine deutliche Qualitätssteigerung und Saisonverlängerung zu erzielen.

Als Architekt des "Hotel Carinzia" konnte der Kärntner DI Arkan Zeytinoglu gewonnen werden. Geboren 1968 in Klagenfurt, studierte Arkan Zeytinoglu Architektur an der Technischen Universität Graz und an der Cooper Union in New York (5th Year Design Studio bei John Hejduk). Seit 1995 hat Arkan Zeytinoglu eigene Büros in Graz und Wien und u.a. namhafte Tourismus- und Gastronomieprojekte realisiert:

2000 Café Bar Fabiani im Hotel Europa Salzburg 2000-2001 Bar Italia Lounge, Wien 2000-2001 Hotel Theresianum, Wien 2001-2002 Hotel Europa Wien 2002-2003 Do&Co Café-Restaurant Albertina, Wien 2003-2004 Café Europa (Österreichische Verkehrsbüro AG)

Die Projektinitiative Hotel Carinzia, Nassfeld

Die KÄRNTNER HOLDING BETEILIGUNGS-AG (KHBAG), ein 100%iges Tochterunternehmen der HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG, entwickelt in Kärnten touristische Leitprojekte mit internationalem Standard. Ziel ist es, durch Investitionen in strategisch ausgewählte Leitbetriebe dem Tourismus in Kärnten neue Impulse zu verleihen. Weitere aktuelle Projekte der KHBAG, neben dem Falkensteiner Hotel Carinzia in Tröpolach, sind derzeit das Prestigeprojekt Schlosshotel Velden und ein multifunktionales Congress-Center mit Hotel in Klagenfurt, direkt am Wörthersee.

Die FALKENSTEINER GRUPPE ist seit 1957 im Bereich Tourismus tätig. Vom Firmensitz in Mühlbach/Südtirol aus werden 18 Hotels & Resorts in Italien, Österreich, Kroatien und Tschechien gemanagt. Weitere Geschäftsfelder der Falkensteiner Gruppe sind das größte Incoming-Büro Südtirols, internationales Destinations-Management, Tourismuscoaching und -consulting.

Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG ist ein internationaler Finanzkonzern (Standard & Poor´s Rating AA und Moody's Rating Aa2) mit rund 200 Standorten in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien-Montenegro und Liechtenstein. In diesem Hypo Alpe-Adria-Netzwerk sind derzeit rund 3.400 Mitarbeiter für rund 500.000 Kunden tätig.

Rückfragen & Kontakt:

FALKENSTEINER GRUPPE
Michaeler & Partner GmbH
Gabriela Oberhauser
Tel.: +39 0472 887806
gabriela.oberhauser@falkensteiner.com
http://www.falkensteiner.com

KÄRNTNER HOLDING BETEILIGUNGS-AG
KR Willibald K. Kollmann
Tel.: +43 (0)50202-2250
willi.kollmann@hypo-alpe-adria.com
http://www.khbag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAA0001