Neues Volksblatt" Kommentar: "Jet-Symbole" (Von Christian Buchar)

Ausgabe vom 10. März 2004

Linz (OTS) - Der gestern öffentlich gewordene Rechnungshof-Bericht über die Eurofighter-Beschaffung hat das aktuelle Dilemma Franz Fiedlers erstmals im Konkreten vorgeführt. Was auch immer der oberste Kontrollor des Landes nun sagt, es gerät quasi automatisch in Konnex mit seiner nach wie vor im Raum stehenden möglichen Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten - was Fiedlers Ruf als Kontrollor ebenso beeinträchtigt wie es die Institution Rechnungshof beschädigt. Ein Schaden, der mit jedem Tag der Unklarheit über Kandidatur oder Nicht-Kandidatur wächst.
Zum Zweiten kann der Eurofighter-Bericht als Symbol für die neue Dynamik rund um das Bundesheer verstanden werden. Die durchaus radikalen Umwälzungen, mit denen Verteidigungsminister Platter Offiziere, Miliz und Politiker zurzeit gleichermaßen konfrontiert, entsprechen nicht dem Bild der in den letzten Jahren beschaulich gewordenen österreichischen Verteidigungspolitik - dafür aber den aktuellen und absehbaren sicherheitspolitischen Herausforderungen. Eine eigenständige Luftraumüberwachung gehört für ein neutrales Land da nun einmal dazu.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001