Ferienregelung: Rossmann: Niederwieser-Vorstoß bloßes Scheinmanöver

Wien, 2004-03-09 (fpd) - Von einem reinen Scheinmanöver Niederwiesers spricht FPÖ-Bildungssprecherin Mares Rossmann im Zusammenhang mit dessen heutigen Aussagen zur Ferienregelung. ****

Fristen für eine Antragstellung seien sowohl vom Wiener Landesschulrat als auch vom zuständigen Landesschulratspräsidenten, Bürgermeister Häupl, verabsäumt worden. Überhaupt habe Häupl keinen Bedarf einer Änderung gesehen, somit sei der Niederwieser-Vorstoß in keiner Weise ernst zu nehmen. "Wenn es zu einer Änderung der Ferienregelung mit 2/3-Mehrheit kommen soll, wäre vor allem Wien am Zug und müsste eine vernünftige Entflechtung unterstützen und den Wunsch einer Änderung auch dementsprechend deponieren", so Rossmann abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0007