VP-Ulm: Auswirkungen der Polzeireform positiv

Wien - "Ich freue mich darüber, dass rund 100 ehemalige ZollwachemitarbeiterInnen zur Polizei gewechselt sind und Wien noch sicherer machen", sagt Sicherheitssprecher der ÖVP Wien, Gemeinderat Wolfgang Ulm in Richtung SPÖ. Wien kann sich über eine Steigerung der Aufklärungsquote (plus 2,1) freuen. Die jüngsten Kriminalitätsstatistiken sind der Beweis dafür: Bundesminister Strasser ist mit seiner Polizeireform auf dem richtigen Weg. Auch die Ausbildungszentren sind voll. Österreichweit gibt es 770 Neuaufnahmen. "Dass es der SPÖ nur um üble Polemik geht, erkennt man daran, dass gerade die Kollegen von Schuster im Nationalrat gegen das Sicherheitspaket von 36 Mio. Euro gestimmt haben. Dieses Votum war eine aktive Absage der SPÖ für mehr Sicherheit", wundert sich Ulm. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL +43 (1) 515 43 - 40 FAX +43 (1) 515 43 - 29
presse@oevp-wien.at
NET http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002