Murauer: Kritik der Opposition an Eurofighter-Entscheidung obsolet

RH-Ergebnis entspricht Bewertungskommission

Wien, 9. März 2004 (ÖVP-PK) Als "sehr erfreulich" bezeichnete heute, Dienstag, ÖVP-Wehrsprecher Abg.z.NR Walter Murauer den Prüfbericht des Rechnungshofes zur Eurofighter-Typenentscheidung. Dieser halte fest, dass unter den vom Verteidigungsministerium festgesetzten Maßstäben der Eurofighter "zutreffend als Bestbieter" ermittelt wurde. "Dieses Ergebnis deckt sich auch mit dem der 33-köpfigen Bewertungskommission", so Murauer, der darauf hinwies, dass die immer noch anhaltende Kritik der Opposition somit obsolet geworden sei. ****

Es bleibe jedenfalls grotesk, dass von den Oppositionsparteien die Wichtigkeit der Luftraumüberwachung weiter in Frage gestellt wird. Offenbar ende die Verteidigung Österreichs für Rot-Grün zwei Meter über dem Boden. Die ab 2007 lieferbaren Eurofighter seien für die Aufgaben der österreichischen Luftraumüberwachung ideal geeignet. "Der Bericht des Rechnungshofes spricht für die verantwortungsvolle Politik der Bundesregierung, die nach den Prinzipien der Sparsamkeit und der Effizienz die Wahl für den Eurofighter getroffen hat", so Murauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004