Voller Erfolg für Verkehrsbüro-Reisemesse

Fülöp: "Interesse der Besucher so groß wie nie"

Wien (OTS) - Die Reisemesse des Österreichischen Verkehrsbüros im Austria Trend Eventhotel Pyramide in Wien-Vösendorf am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Zehntausende stürmten an drei Tagen - mit der "langen Nacht des Reisens" wurde am Freitag ein Messenovum in Österreich eingeführt - die atemberaubende Eventlocation vis a vis der SCS. Hochzufriedene Aussteller, ein tolles Publikum und ein Rekord im Buchungscenter, das von den Kunden schlicht gestürmt wurde, sind die ersten Eckpunkte einer Bilanz, die von Verkehrsbüro-Vorstand Martin Fülöp am Dienstag präsentiert wurde.

"Das Interesse der Besucher war so groß wie nie", betonte Fülöp nach der Reisemesse. Durch die deutlich erweiterte Ausstellungsfläche, die erhöhte Ausstelleranzahl und die Ausweitung der Messe um einen Tag, konnte den Kundengesprächen ein größerer Raum gewidmet werden. "Es geht ja nicht darum, möglichst viele Kunden in die Pyramide zu bringen und jeden mit Katalogen zu versorgen, sondern im persönlichen Gespräch, die Wünsche des Kunden auszuloten und maßgeschneiderte Angebote zusammenzustellen", meinte Fülöp. Dies sei heuer eindeutig gelungen, was zahlreiche hochzufriedene Aussteller bestätigen würden.

Die Besucherzahl ist trotz des späten Messetermins auf Vorjahresniveau geblieben, was Fülöp als Erfolg der Verkehrsbüro-Strategie verbucht. "Es wird - wie wir das im Voraus analysiert haben - im März zu einer zweiten, entscheidenden Buchungsspitze kommen und genau dafür wollten wir den Kunden die alleraktuellsten Reiseangebote konzentriert präsentieren."

Nach einem Buchungsrekord im Jänner erwartet das Verkehrsbüro nun eine weitere Buchungsspitze im März, weil sich trotz Buchungsrekordes immer mehr Urlauber erst sehr spät für eine Sommerdestination entscheiden.

Die Eckpunkte des Erfolges kurz zusammengefasst:

  • freier Eintritt, um niemand von seinem Urlaubstraum auszuschließen
  • einzigartige Location in der palmengeschmückten und verglasten Eventpyramide
  • gratis Parkplätze, gratis Shuttlebusse
  • nur seriöse Reiseanbieter, keinerlei Keiler, kein Direktvertrieb
  • kostenfreie Kinderbetreuung im Messekindergarten
  • Show & Action auf der Radio Wien Showbühne
  • Tolle Reisepreise
  • Fachvorträge rund ums Reisen

"Der Buchungsrekord im Jänner mit einem Wachstum von 8,7 Prozent ist für uns ein wichtiger Indikator, wie die touristische Wetterlage im Sommer wird, aber nicht mehr. Das Rennen um die Top-Reiseziele im Sommer ist noch lange nicht entschieden", erklärt Fülöp. Die guten Jänner-Zahlen zeigen jedoch sowohl, dass die Frühbuchermaßnahmen gut angekommen sind und dass auch zwischensaisonale Ziele wie Zypern oder Malta sehr gut gebucht werden. "Außerdem sind die Zahlen ein wichtiger Indikator für einen gewissen konjunkturellen Aufschwung, den wir feststellen", meint Fülöp.

Dessen ungeachtet hält aber der Trend zu späterer Urlaubsbuchung für den Sommer an. "Wie im Vorjahr werden vor allem viele Familien erst rund um Ostern entscheiden, wohin die Reise geht." Vom Warten auf Schnäppchen hält Fülöp wenig. "Wer zulange wartet und auch zeitlich oder von der Destinationswahl nicht flexibel ist, kann nicht erwarten, dass er sein Wunsch-Urlaubsziel auch bekommt", erklärt Fülöp.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Verkehrsbüro
Andreas Zenker, Leiter Konzernkommunikation
A-1200 Wien, Dresdner Straße 81-85
Tel.: +43/1/588 00-172
Fax: +43/1/588 00-180
presse@verkehrsbuero.at
http://www.verkehrsbuero.at , http://www.verkehrsbuero.comund Photos:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VKB0001