Bauprojekt "MQ West" im Herbst abgeschlossen

Für BV Blimlinger "attraktive Verbindung" geschaffen

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Mediengespräches informierte Winfried Kallinger im Namen des Bauträgers KALLCO am Dienstag über den Neubau "MQ West", welcher ab Herbst in der Breitegasse fertiggestellt sein wird und neben Büros und einem Bibelzentrum auch die Verbindung zwischen dem Museumsquartier und dem 7. Bezirk sicherstellen wird. Der Entwurf stammt vom Architekten Carl Pruscha.

Der Errichtung des insgesamt 50 Meter langen und 6 Meter tiefen Gebäudes ging eine langjährig Diskussion über den behördlich vorgeschriebenen Durchgang zur Breite Gasse voraus. Die Baukosten betragen rund 4 Millionen Euro. Für den anwesenden Bezirksvorsteher von Neubau, Thomas Blimlinger (Grüne), erfüllt das neue Gebäude, welches derzeit den Rohbau abgeschlossen hat, die Erwartungen des Bezirkes.

Besonders auffallend wird am "MQ West" die gestalterische Verwendung von Corten-Stahl sein, einem naturbelassenen Stahl, der in weiterer Folge rostrot anwittern wird. Ebenfalls im Sommer wird laut dem Geschäftsführer des Museumsquartiers Wolfgang Waldner das bekannte, unmittelbar angrenzende Glacis Beisl wieder eröffnet werden. Laut Kallinger hätten bislang Unternehmen aus den Bereichen Finanzdienstleistung, Medizin und Kreative ihr Interesse an der Nutzung bekundet. Die ehemals benachbarte Österreichische Bibelgesellschaft wird mit einem neu geschaffenen Bibelzentrum im Haus vertreten sein.

Allgemeine Informationen:
http://www.kallco.at
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at
Ronald Sirch
Amir Zouhbi
Tel.: 546 25-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016