JG-NÖ: Volle Solidarität für Staudinger

Junge Generation in der SPÖ spricht sich für Arbeiterkammer-Präsidenten Staudinger aus

St. Pölten (SPI) - Wie JG-Landesvorsitzender Michael Pieber heute festgestellt hat wird sich auch die Junge Generation in der SPÖ tatkräftig bei der Arbeiterkammerwahl einbringen. Präsident Staudinger und sein Team sind nach Ansicht des Landesvorsitzenden der Jungen Generation die einzigen, die die Interessen der Arbeitnehmer auch tatsächlich vertreten. Arbeiterkammer und die Gewerkschaft waren die einzigen die die hohen Verluste der Arbeitnehmer durch die Pensionsreform aufgezeigt haben und diese transparent gemacht haben -während die Vertreter der ÖVP anscheinend nur die Beamten vertreten wollen da ihr Team zum Großteil aus Beamten besteht, die widerspruchslos dem Diktat der Partei folgen.
Die Belohnung dafür ist auch nicht lange ausgeblieben, denn während junge Arbeitnehmerinnen in unserem Land befürchten müssen bis um die Hälfte weniger Pensionen zu bekommen - obwohl sie voll einzahlen -wurden bei den Beamten noch keinerlei Anstalten getroffen diese den ASVG-Versicherten gleichzustellen. "Doch die Menschen in unserem Land lassen sich nicht länger täuschen - das haben die Wahlen in Salzburg und Kärnten ganz deutlich gezeigt. Der Scheitelpunkt der Täuschungen und der bewussten Lügen ist überschritten, die Arbeitnehmer lassen sich das nicht mehr gefallen", so Pieber.****

Die Junge Generation in der SPÖ unterstützt daher die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) mit ihrem Spitzenkandidaten Pepi Staudinger, der immer ein offenes Ohr für die Anliegen der jungen Arbeitnehmer und jungen Familien in unserem Land hat. (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

Junge Generation Niederösterreich
Harald Ludwig
harald.ludwig@spoe.at
Tel.: 02742 / 2255 - 125

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002