DEKA erwirbt weitere Luxus-Immobilie in Wien: Das Haus des Le Méridien Wien hat neue Eigentümer

Wien (OTS) - Wie erwartet hat die Deka Immobilien Investment GmbH, der Marktführer unter den Offenen Immobilienfonds in Deutschland, von der österreichischen Breiteneder-Gruppe den Gebäudekomplex Opernring 13-15 erworben. Die Immobilie ist langfristig an die Hotelgruppe Le Méridien verpachtet, die hier mit der Eröffnung des ersten Luxus-Designhotels in Wien im November des Vorjahres für frischen Wind in der heimischen Nobelhotellerie gesorgt hat. Der Gebäudekomplex, der neben drei Gründerzeit-Palais auch ein denkmalgeschütztes, 1958 errichtetes Haus von Roland Rainer umfasst, war zuvor von der BIP Breiteneder Immobilien um rund 110 Millionen Euro adaptiert worden. Über den Kaufpreis der Immobilie geben die Vertragsparteien keine Auskunft.

Für Deka ist das Investment ein weiterer bedeutender Schritt der Veranlagung in Österreich. "Der österreichische Immobilienmarkt zeichnet sich traditionell durch eine hohe Stabilität aus. Wien an der Schnittstelle zwischen Mittel- und Osteuropa kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Die dortigen Mieten sind im internationalen Vergleich niedrig, dafür aber kaum Schwankungen unterworfen. Insofern ist er für Deka Immobilien ein wichtiger Investitionsstandort", erklärt Professor Dr. Willi Alda, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deka Immobilien. Das Objekt Opernring mit einer Nutzfläche von knapp 20.000 m2 wird im Bestand des Fonds Deka-Immobilien Europa geführt werden, zu dem bereits 5 Liegenschaften in Wien zählen. Das gesamte Fondsvermögen betrug zum Jahresende 2003 9,2 Milliarden Euro.

"Für uns ist es erfreulich, mit Deka einen Eigentümer zu begrüßen, der für seine Philosophie der konsequenten, umfassenden Werterhaltung und -steigerung bekannt ist und damit viel Verständnis für die Idee der Le Méridien Art+Tech-Hotels - modernste Technologie, verbunden mit zukunftsweisendem Design - besitzt", freut sich die Direktorin des Le Méridien Wien, Gabriela Benz.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Paul Ferstel
Partners in PR
Telefon: 01/512 90 88
ferstel@inpr.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002