Karner zu Kadenbach: SP-NÖ billige Trittbrettfahrer

SP-NÖ bringt im eigenen Land nichts weiter

St. Pölten (NÖI) - "Die SP-NÖ agiert wieder einmal nur als billiger Trittbrettfahrer. Es ist nichts Neues und typisch für die SP-NÖ, dass sie auch nach diesen Wahlen versucht, sich mit ‚Lobeshymnen' an die Wahlsieger anzuhängen. Das sensationelle Wahlergebnis der VP Niederösterreich von 53,3 Prozent bei der Landtagswahl im März vorigen Jahres hat sehr deutlich gezeigt, dass man durch kontinuierliche Arbeit, wie die unseres Landeshauptmannes Dr. Erwin Pröll, auch unter schwierigen Rahmenbedingungen ein hervorragendes Wahlergebnis erreichen kann", stellt VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner zu den Aussagen von SP-Kadenbach klar.****

Gusenbauer hat vor wenigen Wochen ein 5:0 bei fünf Wahlgängen angekündigt und schon das erste Gegentor eingefangen. Fest steht, die SPÖ hat in Kärnten ihr Wahlziel klar verfehlt. Sich an den Ergebnissen anderer Bundesländer zu sonnen und gleichzeitig im eigenen Land nichts weiterzubringen, diesen Spagat schafft nur die SP-NÖ", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003