Gleichenfeier für NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Mauer

Prokop: Intensivpflege wird groß geschrieben

St. Pölten (NLK) - Den Zu- und Umbau im Landes-Pensionisten- und Pflegeheim in Mauer bei Amstetten mit rund 6 Millionen Euro bezeichnete Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop bei der heutigen Gleichenfeier als eines der wichtigsten Vorhaben im Rahmen des Ausbauprogramms der niederösterreichischen Landesheime. "Dieses Vorhaben stellt eine wichtige Bereicherung des Pflegeangebots in Niederösterreich dar. Dieses Projekt ist nicht nur für die Region Amstetten wichtig, sondern entspricht auch dem Ziel, für jene Menschen etwas zu leisten, die das Land nach dem Zweiten Weltkrieg aufgebaut haben", stellte Prokop fest. Langfristig werde sich das Landes-Pensionisten- und Pflegeheim in Mauer zu einem überregionalen psychosozialen Betreuungszentrum weiterentwickeln. Jeder einzelne Euro sei gut angelegt.

Bis Anfang 2005 wird das Heim auf den modernsten Stand der Behinderten- und Altenpflege gebracht und an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst. So sind ausschließlich Ein- und Zweibettzimmer geplant, die über ein eigenes Bad und WC verfügen. Nach Fertigstellung des Bauvorhabens stehen 50 zusätzliche Betten zur Verfügung. In den neuen Räumlichkeiten werden Kurzzeit-, Übergangs-und Intensivpflege durchgeführt.

Nähere Informationen: Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Mauer, Direktor Gerhard Schmid, Telefon 07475/501-5000.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008