Stiefsohn (KPÖ): "Frauen haben es satt, in materieller Abhängigkeit von Ehemännern oder staatlicher Fürsorgepolitik zu leben"

Wien (OTS) - "Frauen haben es satt in materieller Abhängigkeit von Ehemännern oder staatlicher Fürsorgepolitik zu leben", so Waltraud Stiefsohn, Sprecherin der KPÖ-Wien, anlässlich des internationalen Frauentags.

Stiefsohn kritisiert, dass Frauen noch immer mit großen Nachteilen am Arbeitsmarkt konfrontiert sind und dass die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen zunehmend größer wird.

Stiefsohn: "Existenzsichernde Arbeitsplätze und Mindestsicherung in allen Lebensabschnitten unabhängig vom Partnereinkommen, ein flächendeckendes und kostenloses Netz von Kinderbetreuungseinrichtungen von der Krippe bis zum Hort und freier Zugang zu Bildung sind notwendig, um der Benachteiligung der Frauen in Österreich ein Ende zu machen."

Die KPÖ-Frauen beteiligen sich natürlich auch an der heutigen Frauendemonstration in Wien - Treffpunkt 17 Uhr (Mariahilferstr./Ecke Neubaugasse).

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0676/69 69 002
bundesvorstand@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001