Ausschreibung der "Suxessive"-Filmstipendien für 2004 in den Bereichen Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilm

Wien (OTS) - Für das Jahr 2004 werden vom Bundeskanzleramt bis zu 10 Filmstipendien ausgeschrieben, die mit insgesamt 95.000.- Euro dotiert sind. Zur Disposition stehen 10.000.- Euro je Spielfilmstipendium, 10.000.- Euro je Dokumentarfilmstipendium und 7.500.- Euro je Experimentalfilmstipendium. Der Stipendienzeitraum beträgt 10 Monate.

Ziel dieser Stipendien ist es, Stoffe (Spielfilm) und Konzepte (Dokumentarfilm) zu entwickeln und Experimentalfilme zu realisieren und somit Filmschaffenden ein konzentriertes Arbeits-Kontinuum zu ermöglichen. Die Ausschreibung richtet sich an RegisseurInnen, DrehbuchautorInnen (jeweils ohne Alterslimit) und an AbsolventInnen der Studienrichtung Film, die in den letzten Jahren mit mindestens einer interessanten Arbeit aufgefallen sind. Die Stipendien werden ausschließlich für innovative künstlerische Projekte vergeben, die bisher bei keiner anderen öffentlichen Förderstelle eingereicht oder gefördert wurden und die primär fürs Kino konzipiert sind. Die Einreichfrist endet am 30. Juni 2004 (Einlangen in der Kunstsektion).

Der Ausschreibungstext und die Antragsformulare sind auch auf der homepage der Kunstsektion www.art.austria.gv.at abrufbar, für Rückfragen steht die Abteilung II/3 Film- und Medienkunst (531 15/7503) zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: +43/1/531 15-2889

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0001