Fischer zu Fiedler-Kandidatur: Erwarte mir, dass Klarheit geschaffen wird

Wien (SK) Der II. Nationalratspräsident und SPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Heinz Fischer erklärte heute bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit SPÖ-Bundesfrauenvorsitzender Barbara Prammer auf die Frage, was er sich von einer möglichen Kandidatur Franz Fiedlers erwarte: "Ich erwarte mir das, was sich alle erwarten, nämlich dass Klarheit geschaffen wird. Bisher ist ja alles in Schwebe." Fiedler werde den Österreicherinnen und Österreichern in den nächsten Tagen sagen müssen, ob er ein Bundespräsidentschaftskandidat ist oder nicht. ****

Es scheine, so Fischer, noch einen gewissen Spielraum zwischen Ja und Nein in Bezug auf Fiedlers Kandidatur zu geben. Wie auch immer die Entscheidung ausfalle, "mir sind beide Optionen lieb und recht", sagte Fischer. "Ich möchte die Wahl gewinnen - und ich glaube ich werde die Wahl gewinnen", betonte Fischer. Eine Entscheidung gleich beim ersten Durchgang wäre gut, aber da eine Entscheidung für die nächsten sechs Jahre getroffen werde, komme es auf die drei Wochen bis zum zweiten Wahlgang nicht an.

"Der Hauptteil der Stimmen für Franz Fiedler wird aus dem bürgerlichen Lager kommen", ist Fischer überzeugt. Fiedler werde entweder kandidieren und damit der zweite ÖVP-Kandidat sein, oder eben nicht, "dann gibt es nur einen ÖVP-Kandidaten, in diesem Falle eine Kandidatin", so Fischer. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005