Formel 1: 135.000 machten mit ORF die Nacht zum Tag

1.500 bei Großbildübertragung in Klien-Heimat Hohenems

Wien (OTS) - Christian Klien sei Dank: Das Formel 1-Fieber ist in Österreich in vollem Umfang ausgebrochen. Selbst die Startzeit um 4.00 Uhr haben 135.000 Motorsportfans (2,0 Prozent Reichweite, 59 Prozent Marktanteil) in Österreich gestern nicht davon abgehalten, beim Formel 1-Debüt des Vorarlbergers im "Großen Preis von Australien" mit ORF 1 live dabei zu sein. Gegen Ende des Rennens waren es bereits knapp 150.000Zuschauer. Das gute Abschneiden des jungen Österreichers hat wenige Stunden später, um 8.30 Uhr, noch einmal 234.000 Formel 1-Fans bewogen, sich die ausführliche Zusammenfassung des Grand Prix in ORF 1 anzuschauen.
Wenn Österreich im Formel 1-Fieber liegt, dann ist Vorarlberg noch einen Schritt weiter: In der Klien-Heimat Hohenems platzte das 1.500 Menschen fassende Tenniseventcenter, in dem das Rennen auf einer Großbildleinwand gezeigt wurde, um 3.15 Uhr bereits derart aus allen Nähten, dass zahlreiche Fans heimgeschickt werden mussten. Die Stimmung unter den nachttrotzenden Klien-Fans - darunter auch Landeshauptmann Dr. Franz Sausgruber - reichte von angespannter Erwartung ("Wird der Jaguar halten?") bis zu grenzenlosem Jubel nach der Zieldurchfahrt. Für alle jene, die in Hohenems nicht dabei sein konnten, brachte Radio Vorarlberg von 3.00 bis 6.00 Uhr den "Formel 1-Express".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003