ÖAMTC: Sperre der Tauern Autobahn im Bundesland Salzburg

Pkw von Autotransporter gestürzt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Nach der Sperre der Süd Autobahn (A 2) in Kärnten war Montagfrüh auch die Tauern Autobahn (A 10) in Salzburg gesperrt.

Wie der ÖAMTC berichtet, hatte sich ein mit Pkw beladener Transporter kurz nach der Ausfahrt vom Tauern Tunnel in Richtung Kärnten auf schneeglatten Fahrbahnen quergestellt. Ein Pkw war dabei vom Transporter auf den Überholstreifen der Gegenfahrbahn gestürzt. Die A 10, eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen in Österreich, war rund eine Stunde zwischen Zederhaus und St. Michael im Lungau in Richtung Kärnten gesperrt. Neben den Bergungsarbeiten musste die örtliche Feuerwehr noch eine Ölspur binden, der Tank des Lkw wurde durch den Unfall aufgerissen.

Ein zweiter Autotransporter war bei Zederhaus auf die A 10 in Fahrtrichtung Salzburg aufgefahren. Das Fahrzeug war nach ersten Informationen des ÖAMTC zu hoch beladen. Bei der Durchfahrt der Mautstelle Zederhaus streifte ein Pkw die Dachkonstruktion der Mautstelle und stürzte auf die Fahrbahn. Der Zubringer Zederhaus auf die A 10 war kurze Zeit nicht befahrbar. Verletzt wurde bei den Unfällen niemand.

Stau auf der Umleitungsstrecke der A 10 bei Villach

Der Oswaldiberg Tunnel auf der A 10 im Zuge der Umfahrung von Villach in Richtung Italien bzw. Klagenfurt ist wegen Sanierungsarbeiten bekanntlich gesperrt. Von der Umleitungsstrecke über die B 100 meldet der ÖAMTC umfangreiche Staus. Auf schneeglatten Fahrbahnen bleiben hier immer wieder Schwerfahrzeuge hängen.

(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002