SP Schuster bedauert das Fernbleiben der Polizei von Pressetermin zum Thema Schulwegsicherung

Wien (SPW-K) - Bei der heutigen Präsentation von Aktionen und Maßnahmen für sichere Schulwege in Wien durch Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker war kein Vertreter der Bundespolizeidirektion Wien anwesend, obwohl jemand eingeladen war. Ursprünglich gab es eine Zusage von Seite der Polizei, die dann aber wieder zurückgezogen wurde.

"Es ist bedauerlich, dass die Wiener Polizei zu einem Thema, bei dem es um die Sicherheit unserer Kinder geht keinen Experten entsandt hat", bedauert der Sicherheitssprecher der Wiener SPÖ Godwin Schuster die Vorgangsweise der Exekutive. Offenbar habe der Leiter der Sicherheits- und Verkehrspolizeilichen Abteilung Mag. Peter Goldgruber die Teilnahme eines Experten der Polizei untersagt, vermutet Schuster. "Ich hoffe, dieser Schritt ist nicht aus parteipolitischen Motiven geschehen. Die Wiener Polizei sollte rasch wieder zu einer konstruktiven Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung finden - vor allem, wenn es um die Schwächsten im Straßenverkehr geht", sagt der SP-Sicherheitssprecher und unterstreicht das Angebot auf Zusammenarbeit, das bereits Stadtrat Schicker ausgesprochen hat. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003