Schicker präsentiert Verkehrssicherheit für Wiens SchülerInnen

Aktuelle Situation und die neuesten Initiativen der Stadt Wien

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Mediengesprächs präsentierte Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker am Freitag, gemeinsam mit dem Verkehrssicherheitsexperten der MA 46, Bernd Skoric, ein umfassendes Maßnahmen- und Aktionspaket zur Hebung der Verkehrssicherheit auf Wiens Schulwegen.

Für Stadtrat Schicker hat die Verkehrssicherheit der Kinder oberste Priorität: "Die Verkehrssicherheit der jüngsten Verkehrsteilnehmer steht für uns an erster Stelle. Jeder Verkehrsunfall mit einem Kind ist einer zuviel. Wir versuchen daher durch permanente Evaluierung und die Umsetzung innovativer Ideen gemeinsam mit der Polizei die Schulwege so sicher wie möglich zu gestalten", unterstrich Schicker.

Das Spektrum der Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für SchülerInnen ist vielfältig: die Erarbeitung von Schulwegplänen, die Initiierung des Projektes 'radfahr-freundliche Schule', die Markierung rot umrandeter Schutzwege, die Aufstellung mobiler Geschwindigkeitsanzeigen, die verstärkte Ausleuchtung von Schutzwegen oder das Pilotprojekt 'Blinkeinrichtung bei Schutzwegen'.

Für alle Fragen in Zusammenhang mit der Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen hat die Stadt Wien eine eigene Anlauf- und Koordinationsstelle eingerichtet. Die neue Koordinatorin ist DI Gabriele Steinbach, Tel.:4000/92998.**** (Schluss) kel

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Thomas Keller
Tel.: 4000/81 420
kel@m28.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015