APA OTS Politikportalanalyse zu den Landtagswahlen am 7.3.2004 in Salzburg und Kärnten

Haider und Schausberger in medialer Pole-Position - Sachthemen in Kärnten im Vordergrund

Wien (OTS) - Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider steuert eine Woche vor dem Urnengang am 7.März auf eine mediale Zwei-Drittel-Mehrheit zu: Haider stellt mit 515 Nennungen seiner Person einen Anteil von knapp 60 Prozent aller Nennungen der Kärntner Spitzenkandidaten (Untersuchungszeitraum 27.Februar bis 4.März 2004; Kärntner Tageszeitung, Kurier, Krone, Standard, Presse) und verweist seine politischen Mitbewerber auf die Plätze. Dies geht aus dem aktuellen von MediaWatch im Auftrag von APA OTS erstellten Ranking für das APA OTS-Politikportal hervor.

SP-Protagonist Peter Ambrozy folgt mit 193 Nennungen an zweiter Stelle (rund 22 Prozent Anteil an Gesamtpräsenz der Spitzenkandidaten) vor VP-Kandidaten Elisabeth Scheucher (106 Nennungen; circa zwölf Prozent) und Grünen-Spitzenkandidat Rolf Holub (53 Nennungen; circa sechs Prozent).

Während in der Kärntner Wahlkampfberichterstattung Jörg Haider die meisten Nennungen auf seine Person vereint, wird in Salzburg das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem amtierenden Landeshauptmann Schausberger (VP) und SP-Spitzenkandidatin Burgstaller prolongiert:
Schausberger führt in der aktuellen MediaWatch-Untersuchungswoche das Ranking der Salzburger Spitzenkandidaten (Untersuchungszeitraum 27.Februar bis 4.März 2004; Salzburger Nachrichten, Kurier, Krone, Standard, Presse) mit 213 Nennungen (rund 42 Prozent Anteil an allen Nennungen der Spitzenkandidaten) vor Gabi Burgstaller mit 156 Nennungen (rund 30 Prozent) an.

An dritter und vierter Stelle positionieren sich Grünen-Spitzenkandidat Cyriak Schwaighofer und Salzburgs FP-Frontman, Karl Schnell (beide stellen je rund 13 Prozent Anteil an den Nennungen).

Insgesamt zeigt die MediaWatch-Analyse über die Wahlkampfberichterstattung in Salzburg und Kärnten ein deutliches Übergewicht an so genannten "Meta-Themen" (Wahlkampfaktivitäten, Umfragen, Koalitionsspekulationen etc.) gegenüber den klassischen Sachthemen wie Wirtschafts- und Finanzpolitik, die vor allem in Kärnten in der laufenden Woche stärker thematisiert wurden als in Salzburg.

Mediawatch analysiert im Auftrag von APA OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar. Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsleitung
Tel.: (+43 512) 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA OTS Originaltext-Service GmbH
Mag. Peter Kropsch, Geschäftsführer
Tel.: (+43 1) 360 60-5000
p.kropsch@apa.at
http://www.ots.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KRO0003