"Europa aufmöbeln" - ein kräftiges Lebenszeichen der heimischen Einrichtungswirtschaft

Beim Symposium der ARGE Einrichtungswirtschaft am 13. März 2004 im Messezentrum Wien Neu werden europaweite Zukunftstrends präsentiert und diskutiert

Wien (PWK153) - Kurt Lang, Geschäftsführer der ARGE Einrichtungswirtschaft, zur Zielsetzung der hochkarätig besetzten Veranstaltung: "Bei unseren regelmäßig stattfindenden Fachsymposien -das heurige steht eben unter dem Motto "Europa aufmöbeln" - werden Zukunftstrends präsentiert und diskutiert. Experten durchleuchten die Branchensituation, lassen zukünftige Marktentwicklungen erkennen und motivieren für notwendige Veränderungsprozesse."

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden EU-Osterweiterung stehen diesmal Chancen und Herausforderungen für die österreichische Einrichtungswirtschaft im Mittelpunkt. International anerkannte Key Note Speakers aus den Bereichen Politik (Ursula Stenzel, Delegationsleiterin im Europaparlament), Zukunftsforschung (Corinna Mühlhausen, Zukunftsinstitut Kelkheim) und Wirtschafts-Coaching (Georg Bachler, Extremsportler und Unternehmer) werden die Thematik interdisziplinär erörtern. An der Diskussionsrunde werden neben den Referenten auch Georg Emprechtinger (Geschäftsführer "Team7") als Vertreter der Möbelindustrie, der Wirtschaftsjournalist Reinhard Göweil, der Unternehmensberater Karl Hingerl (Geschäftsführer von "Enterprise Support" und Autor der Studie "Marktanalyse Wohnmöbel in Slowenien, Ungarn, Tschechien, Slowakei" sowie Ewald Repnik (Geschäftsführer von Kika/Leiner) als Vertreter des Möbelhandels, teilnehmen.

Schauplatz von "Europa aufmöbeln" am 13. März (Beginn: 10, Ende: 14 Uhr) ist das Messezentrum Wien Neu, Saal Schubert (Obergeschoss). Die Veranstaltung findet im Rahmen der "Wohnen & Interieur" (13. bis 21. März) statt und wird von Ingrid Thurnher (ORF) moderiert. "Wohnen & Interieur" ist Österreichs größte Messe für Wohn(t)räume, Accessoires und Garten. Veranstalter von "Europa aufmöbeln" ist die ARGE Einrichtungswirtschaft. In der Arbeitsgemeinschaft arbeiten die heimische Möbelindustrie (insgesamt 70 Betriebe vorwiegend mittlerer Größe, ca. 10.500 Mitarbeitern, Produktionswert 2002: rund 1,3 Milliarden Euro), das Tischlergewerbe und der Einrichtungsfachhandel (die drittwichtigste Einzelhandelsbranche in Österreich) zusammen.

Interessierte Journalisten lädt die ARGE Einrichtungswirtschaft zum Besuch von "Europa aufmöbeln" herzlich ein, bittet jedoch, sich bezüglich der Zutrittsberechtigung für das Messezentrum Wien Neu unbedingt mit der Geschäftsstelle der ARGE Einrichtungswirtschaft in Verbindung zu setzen. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Geschäftsstelle der ARGE Einrichtungswirtschaft
BGr des Einrichtungsfachhandels
Mag. Kurt Lang
Tel.: (++43-1) 0590 900-3200
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002